Endgültiges Aus für Sauna-WM in Finnland

19. April 2011, 11:13
6 Postings

Trotz Einstellung der Ermittlungen wegen Finalisten-Tod - "Nicht mehr im gleichen unbeschwerten Geist möglich"

Die "Sauna-WM" in Finnland ist Geschichte: Der Gemeinderat in der finnischen Kommune Heinola hat endgültig beschlossen, die Veranstaltung in Zukunft nicht mehr zu abzuhalten. Der Beschluss fiel am Montag einstimmig, obwohl die Staatsanwaltschaft bereits davor die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Tod eines russischen Teilnehmers nach der letzten WM im vergangenen Sommer eingestellt hatte.

Als Begründung für das Ende der davor elf Jahre lang als populärer und weltweit medienwirksamer Scherzbewerb arrangierten Veranstaltung wurde der Tod des Teilnehmers genannt: Die WM könne nach dem tragischen Verlauf im vergangenen Jahr nicht mehr "im gleichen unbeschwerten Geiste" stattfinden.

Vergangenen Sommer starb bei der Veranstaltung ein Russe, derStandard.at berichtete. Sein finnischer Finalgegner musste wochenlang wegen schwerer Verbrühungen im künstlichen Koma gehalten werden und wurde erst Monate später aus dem Krankenhaus entlassen.

Im Anschluss an den Zwischenfall tauchten Vorwürfe auf, die Veranstaltung habe unter mehreren gravierenden organisatorischen und Sicherheitsmängeln gelitten. So soll etwa kein Arzt den körperlichen Zustand der Finalisten überprüft und der Wettkampf zu gesundheitlich unverantwortlichen Bedingungen stattgefunden haben. Die Vorwürfe wurden jedoch von der Justiz als nicht ausreichend belegt angesehen. (APA)

Share if you care.