Apple verklagt Samsung wegen "Design-Klau" bei Galaxy-Serie

19. April 2011, 08:42
841 Postings

"Diese Art von offenkundiger Kopiererei ist falsch" - Auch Googles Nexus S Ziel der Klage

Apple fügt dem Patentkampf auf dem Technologiemarkt ein weiteres Kapitel hinzu. Der US-Konzern verklagt den Rivalen Samsung Electronics. Apple begründete die am Freitag eingereichte Klage damit, dass Samsung mit der "Galaxy"-Produktlinie Kopien des iPhones und iPads auf den Markt gebracht habe.

Kopie?

"Diese Art von offenkundiger Kopiererei ist falsch", sagte Apple-Sprecherin Kristin Huguet. Besonders beim Design sei es eindeutig, dass Samsung die Amerikaner nachgeahmt habe. Die Klage von Apple bezieht sich dabei auf unterschiedlichste Bereiche, der Nachahmerei bezichtigt man Samsung neben dem Aussehen der Geräte selbst auch beim User Interface und beim Verpackungsdesign.

Google

Interessant aber auch die Liste der von Apple beanstandeten Geräte: Denn neben dem Galaxy S und dem Galaxy Tab findet sich darin auch Googles Nexus S (das von Samsung produziert wird, Anm.), insofern ist die Klage wohl auch als weiterer indirekter Angriff gegen den Android-Hersteller selbst zu verstehen. Dies ist deswegen etwas überraschend, da das Nexus S mit einem unmodifizierten Android ausgeliefert wird, das doch wesentlich deutlichere Unterschiede zu iOS aufweist, als etwa Samsungs eigenes Touchwiz-UI.

Details

Etwas näher hat man sich die Klage bei All Things Digital angesehen: So verweist Apple darin wie zu erwarten auf die ähnliche Anordnung der Icons bei den Geräten von Samsung. Etwas gewagter erscheint da schon der Vorwurf des Unternehmens, dass das Galaxy Tab (in seiner ersten Generation, Anm.) mit einem ähnlichen rechteckigen Äußeren und abgerundeten Kurven eine direkte Kopie des iPads sei. Stellt sich hier doch die Frage, wie ein äußerlich praktisch nur aus einem Touchscreen bestehendes Gerät denn sonst aussehen soll.

Wettstreit

Die aktuelle Klage ist nicht zuletzt auch ein Beleg für den immer schärfer werdenden Wettbewerb im Smartphone-Bereich. Hier hat Android zwischenzeitlich Apples iOS weltweit den Rang bei mobilen Betriebssystemen abgelaufen, auch die Geräte von Samsung haben in den letzten Monaten große Popularität erlangt. Kompliziert wird die Situation noch dadurch, dass Samsung einige zentrale Komponenten für Apples eigenes iPhone liefert. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP soll Apple allein 2010 rund 5,7 Milliarden Dollar für Samsung-Komponenten ausgegeben haben. Samsung beliefert Apple unter anderem mit Speicherchips, Displays oder Prozessoren. Damit sei der iPhone-Hersteller noch vor Sony Samsungs größter Kunde. (red/APA)

Der WebStandard auf Facebook

  • Samsung Galaxy S und iPhone 4: Alles nur geklaut?
    foto: samsung / apple

    Samsung Galaxy S und iPhone 4: Alles nur geklaut?

  • "Diese Art von offenkundiger Kopiererei ist falsch", sagte Apple-Sprecherin Kristin Huguet. Besonders beim Design sei es eindeutig, dass Samsung die Amerikaner nachgeahmt habe.

    "Diese Art von offenkundiger Kopiererei ist falsch", sagte Apple-Sprecherin Kristin Huguet. Besonders beim Design sei es eindeutig, dass Samsung die Amerikaner nachgeahmt habe.

Share if you care.