Drei Demonstranten von Polizisten erschossen

18. April 2011, 22:03
2 Postings

Bei gewalttätiger Kundgebung in Provinz Parwan - Sechs Polizisten durch Sprengfalle getötet

Kabul - Bei einer gewalttätigen Kundgebung in der Provinz Parwan westlich von Kabul sind drei Demonstranten von afghanischen Polizisten erschossen worden. 25 weitere seien verletz worden, teilten die örtlichen Behörden mit. Der Protest habe sich gegen Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF gerichtet, die am Vortag vorübergehend drei muslimische Geistliche festgenommen hatten.

Ingenieure verschleppt

In der zentralafghanischen Provinz Ghasni sind sechs Polizisten durch die Explosion einer am Straßenrand versteckten Sprengfalle getötet worden. Die Polizisten waren nach Angaben der Polizei auf dem Rückweg in ihr Hauptquartier in der Stadt Ghasni. Niemand habe den Anschlag überlebt. Zu der Tat bekannten sich ebenfalls die radikalislamischen Taliban.

Im Westen Afghanistans wurden indes zehn iranische und fünf afghanische Ingenieure verschleppt. Die Regierung der Provinz Farah sagte, die Männer hätten auf einer Straßenbaustelle gearbeitet, als sie mit vorgehaltener Waffe von den Taliban entführt wurden. Der Taliban-Sprecher Jusuf Ahmadi sagte der AFP, seine Gruppe habe keine Kenntnis von dem Vorfall. (APA)

Share if you care.