T-Mobile Austria erhielt Deutschen Preis für Onlinekommunikation für "Philippes Projekt"

18. April 2011, 14:18
8 Postings

Kampagne in der Kategorie "Social Media und Community" ausgezeichnet

"Philippes Projekt" für T-Mobile Austria wurde mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Kategorie "Social Media und Community" ausgezeichnet. Der Award ist eine Premiere, die Auszeichnung für "außergewöhnliche und herausragende Leistungen der digitalen Kommunikation" wurde heuer erstmals vom Magazin "Pressesprecher" verliehen. Mitglieder der Jury waren unter anderem Ansgar Zerfass, Professor für Kommunikationsmanagement an der Universität Leipzig, Edda Fels (Unternehmenskommunikation Axel Springer) und der Blogger und Journalist Sascha Lobo. Zur "Agentur des Jahres" wurde "Torben, Lucie und die gelbe Gefahr" gekürt.

Ziel von "Philippes Projekt" war es, sowohl online wie offline Aufmerksamkeit für das Thema HIV und AIDS zu schaffen. Dazu ging der 20-Jährige 863 Kilometer zu Fuß von Vorarlberg bis Wien. Innerhalb von fünf Wochen unterstützten 60.000 Fans das Projekt auf Facebook.

Die Kampagne bestand aus klassischer Pressearbeit, Events und Social Media. Zentrale Kommunikationsplattform war Facebook, hier konnte sich die  Community austauschen und mit Philippe in Kontakt treten. "Das Markenversprechen von T-Mobile 'Gemeinsam mehr erleben.' wurde so für viele tausend Menschen erlebbar. Die Auszeichnung ist ein schönes Zeichen für die Kraft solch innovativer Kommunikationskonzepte über die nationalen Grenzen hinaus," sagt Thomas Mayer, Werbeleiter T-Mobile Austria. (red)

  • "Philippes Projekt" auf Facebook: facebook.com/philippesprojekt
    foto: screenshot

    "Philippes Projekt" auf Facebook: facebook.com/philippesprojekt

  • Das Magazin "Pressesprecher" kürte digitale Kommunikation in 30 Kategorien.
    foto: veranstalter

    Das Magazin "Pressesprecher" kürte digitale Kommunikation in 30 Kategorien.

Share if you care.