Verkehrsunfall: Ein Toter, zwei Schwerverletzte

17. April 2011, 20:11
posten

Frontalzusammenstoß auf der Mölltal Bundesstraße

Klagenfurt - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Mölltal Bundesstraße (B106) bei Rappersdorf (Gemeinde Mühldorf, Bezirk Spittal) in Kärnten ist Sonntagnachmittag ein 50 Jahre alter Mann aus Görtschach (Gemeinde Treffen bei Villach) getötet worden. Ein neunjähriger Bub und ein 38 Jahre alter Autolenker aus Millstatt (Bezirk Spittal) wurden schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.

Der 50-jährige Unglückslenker war in seinem Pkw in Fahrtrichtung Spittal an der Drau unterwegs gewesen. Mit ihm im Auto saß der neunjährige Bub, laut Polizei vermutlich der Sohn seiner Lebensgefährtin. Bei Rappersdorf setzte der Mann zu einem Überholmanöver an und streifte den ersten entgegenkommenden Pkw, mit dem nächsten nachkommenden Auto war ein Frontalzusammenstoß nicht mehr zu verhindern.

Jede Hilfe zu spät

Der in diesem Pkw sitzende 38-jährige Millstätter wurde schwer verletzt. Wie der Neunjährige wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Für den 50-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle. Bei dem Unglück wurde noch ein weiterer Pkw beschädigt. Die Unfallursache war vorerst unklar, es wird aber ein unvorsichtiges Überholmanöver vermutet.

Die B106 war für die Dauer der Aufräumarbeiten für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. "Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet", sagte Otto Kofler, Kommandant der FF Mühldorf, gegenüber der APA. Am Nachmittag untersuchte auch ein Unfallsachverständiger im Auftrag der Staatsanwaltschaft Klagenfurt die Unglücksstelle. (APA)

Share if you care.