Sampdoria sinkt immer tiefer

18. April 2011, 15:10
12 Postings

Fans attackieren Mannschaftsbus abstiegsbedrohter Genuesen - Herber Rückschlag für Napoli - Juve verliert Champions League aus den Augen

Wien - Herber Dämpfer für die Titelambitionen des SSC Napoli in der Serie A:  Der Tabellenzweite musste sich vor eigenem Publikum Udinese mit 1:2 geschlagengeben, der Rückstand auf Leader AC Milan beträgt damit fünf Runden vor dem Ende sechs Punkte. Inler erzielte per Weitschuss kurz nach der Pause das wegweisende Führungstor Udineses, sechs Minuten später legte Denis nach. Napolis Ehrentreffer gelang Mascara erst in der 96. Minute, kurz zuvor hatte Cavani für die Hausherren einen Elfer verschossen. Für Napoli war es die erste Heimniederlage seit über fünf Monaten.

Rekordmeister Juventus Turin droht die zweite Saison in Folge ohne Champions League. Während Juve auswärts gegen Fiorentina nur zu einem 0:0 kam, überzeugte Konkurrent Lazio Rom mit einem 4:1-Auswärtserfolg gegen Catania. Lazio liegt aktuell auf Tabellenrang vier, der zum Start in der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Juve hat fünf Runden vor Schluss acht Punkte Rückstand auf die Römer.

Juve-Trainer Luigi Delneri zeigte sich kämpferisch: "Es ist noch alles möglich." Juventus, der Arbeitgeber der Österreicher Alexander Manninger und Marcel Büchel, muss sich aber wohl auf das Erreichen eines Europa-League-Platzes konzentrieren. Dafür ist mindestens Rang sechs notwendig.

Samp-Präsident "erschüttert"

Noch unlustiger ist die Situation bei Sampdoria Genua. Fans des Traditionsklubs haben nach dem 0:3 bei Spitzenreiter AC Mailand den eigenen Mannschaftsbus bei der Rückkehr in die Hafenstadt attackiert und Morddrohungen gegen die Spieler ausgestoßen. Sie bewarfen den Bus mit Steinen, mehrere Fensterscheiben gingen zu Bruch.

"Kein sportliches Resultat, wie schlecht auch immer, kann dies rechtfertigen", hieß es in einem Statement des Klubs. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein. Klubpräsident Riccardo Garrone zeigte sich erschüttert. "Die Grenzen des Erträglichen sind überschritten worden", sagte er. Der 74-Jährige war ins Visier der Fans geraten, weil er die Topstürmer Antonio Cassano und Giampaolo Pazzini verkauft und nicht adäquat ersetzt hatte.

Sampdoria ist nach einem furchtbar verlaufenen Frühjahr auf den Abstiegsplatz 18 zurückgefallen. Der letzte Sieg der Mannschaft aus der Hafenstadt datiert aus dem Februar, seither gab es sieben Niederlagen und zwei Remis. Der letzte Abstieg der Sampdoria datiert aus dem Jahr 1999, seit 2002 spielt der Meister des Jahres 1991 wieder in der höchsten Liga Italiens. (red/APA/AFP/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sampdoria-Keeper Gianluca Curci muss ein weiteres Gegentor hinnehmen, die Blucerchiati haben das Abstiegsgespenst im Nacken.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Juve-Stürmer Luca Toni hatte in Florenz kein Erfolgserlebnis.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Napolis Dossena verzweifelt.

Share if you care.