Reichster Mann Kuwaits ist tot

17. April 2011, 15:49
14 Postings

Die Börse reagiert mit Kurseinbrüchen

Kairo/Kuwait-Stadt - Der Vorstandsvorsitzende der kuwaitischen Al-Kharafi-Gruppe, Nasser al-Kharafi, ist am Sonntag im Alter von 67 Jahren in einem Krankenhaus in Kairo gestorben. Der Milliardär und Chef eines der größten privaten Konzerne der arabischen Welt erlag den Folgen eines Herzinfarkts, berichtete die staatliche kuwaitische Nachrichtenagentur KUNA. Sein unerwarteter Tod löste am Sonntagmittag Kurseinbrüche an der Kuwait-Börse (KSE) aus.

Das Geschäft des Konzerns erstreckt sich unter anderem auf die Bereiche Bau, Gastronomie, Nahrungsmittel und Mobilfunk. Der Verstorbene galt als der reichste Mann Kuwaits und rangierte auf der Forbes-Liste der reichsten Persönlichkeiten der Welt auf Platz 77. Sein älterer Bruder Jassem ist Präsident des kuwaitischen Parlaments. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nasser al-Kharafi erlag den Folgen eines Herzinfarkts.

Share if you care.