Grüne würden laut Umfragen Kanzler stellen

17. April 2011, 13:39
66 Postings

Gemeinsam mit SPD hätten Grüne Mehrheit im Bundestag - Fischer winkt ab

Berlin - Eine vom Meinungsforschungsinstitut Emnid ermittelte Umfrage hat erstmals eine Mehrheit für einen von den Grünen gestellten Bundeskanzler in Deutschland ergeben. Nach dem im Auftrag der "Bild am Sonntag" erstellten Sonntagstrend kamen Grüne und SPD gemeinsam auf 47 Prozent und hätten damit eine Mehrheit im Bundestag. Die Öko-Partei erreichte mit 24 Prozent wie in der Vorwoche einen historischen Höchstwert und würde bei einem solchen Wahlergebnis den Kanzler stellen. Die Sozialdemokraten verloren in der bundesweiten Umfrage zwei Punkte und liegen jetzt bei 23 Prozent - ihr schlechtester Wert seit Jänner 2010.

Fischer winkt ab

Der ehemalige deutsche Außenminister Joschka Fischer steht nicht als Kanzlerkandidat der Grünen für die nächste Bundestagswahl zur Verfügung. "Ich fühle mich geehrt, dass man mir das zutraut", sagte Fischer der Zeitung "Bild am Sonntag" zu Spekulationen, er werde 2013 für seine Partei um den Einzug ins Kanzleramt kämpfen. Zugleich hob er hervor, "eine Rückkehr des Joschka Fischer in die Politik ist ausgeschlossen". Fischer war von 1998 bis 2005 Außenminister der rot-grünen Koalition, nach der Bundestagswahl 2005 zog er sich aus der aktiven Politik zurück.

Für die Bürger wäre Fischer der geeignetste Kanzlerkandidat der Grünen, wie eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag der Zeitung ergab. Bei der Frage, wer der beste Kanzlerkandidat für die Grünen wäre, belegte der 63-Jährige mit 17 Prozent Platz eins. Knapp dahinter folgten die Fraktionsvorsitzenden Jürgen Trittin mit 16 Prozent und Renate Künast mit 14 Prozent vor den Parteichefs Cem Özdemir (13 Prozent) und Claudia Roth (8 Prozent). Ein Drittel der Befragten vertrat die Ansicht, dass eine Rückkehr Fischers in die Politik den Grünen nutzen würde. Emnid befragte am vergangenen Donnerstag insgesamt 502 Personen. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Joschka Fischer will nicht Kanzler werden

Share if you care.