Chelsea punktet bei West Brom

16. April 2011, 18:39
2 Postings

3:1-Sieg für die Blues bei Scharner-Team - Bisheriges Schlusslicht Wigan entflieht Abstiegszone - Abstiegskampf bleibt ungemein eng

Englands Fußball-Meister Chelsea hat am Samstag den Startplatz in der Champions League abgesichert. Die drittplatzierten Londoner feierten auswärts gegen Aufsteiger West Bromwich Albion einen 3:1-Erfolg und liegen damit sechs Runden vor Schluss fünf Punkte vor Manchester City und acht vor den Tottenham Hotspur.

Odemwingie hatte die Gastgeber, bei denen ÖFB-Teamspieler Paul Scharner bis zur 73. Minute im Einsatz war, in der 17. Minute in Führung gebracht. Chelsea machte aber durch Drogba (22.), Kalou (26.) und Lampard (45.) noch vor der Pause alles klar. Der spät eingewechselte Fernando Torres erzielte sein erstes Tor für Chelsea, musste aber die Aberkennung hinnehmen, da es aus knapper Abseitsposition gefallen war.

Im Abstiegskampf entspannt sich die Lage im Allgemeinen weiter nicht. Für das bisherige Schlusslicht Wigan im Speziellen gab es aber einen wichtigen Erfolg. Im direkten Abstiegsduell mit Blackpool erreichten die Latics einen 3:1-Auswärtserfolg und liegen nun damit zumindest auf Rang 17 außerhalb der Abstiegszone. Blackpool rutschte hingegen dorthin (18.) ab. Auch West Ham (19.) muss mit einem 1:2 zuhause gegen Aston Villa weiter zittern. Währenddessen darf Ligapokalsieger Birmingham durchschnaufen. Mit einem Sieg gegen Sunderland ist die direkte Abstiegsgefahr vorerst gebannt.

In den oberen Tabellenregionen rückte Everton mit einem 2:0 gegen Blackburn (16.) auf Rang sieben Stadtrivalen Liverpool auf die Pelle (die morgen im Spitzenspiel bei Arsenal gastieren und deren Titelhoffnungen beeinflussen werden).

Spiele mit Beteiligung von Manchester United, Manchester City, Bolton und Stoke fanden aufgrund der am Wochenende stattfindenden FA Cup-Halbinalspiele dieser Teams naturgemäß nicht statt. (red)

  • Knapper dran denn je, aber immer noch ohne Torerfolg für Chelsea: Fernando Torres
    foto: epa/parnaby

    Knapper dran denn je, aber immer noch ohne Torerfolg für Chelsea: Fernando Torres

Share if you care.