Skurril bis problematisch: Spiele abseits der Blockbuster

16. April 2011, 12:23
48 Postings

Nazi-Saurier in "Dino D-Day", ein "Atom Zombie Smasher" und der "Weinanbau Simulator"

Das auch noch: Nazi-Dinosaurier greifen an. Im Jahr 1942 hat Hitler Urzeit-Reptilien wiederbelebt, um mit ihnen Europa niederzutrampeln. Der Shooter heißt Dino D-Day, Untertitel "Dinosaur über alles". Dem sich ewig perpetuierenden Genre der Weltkriegsshooter wird hier mit Ironie und noch mehr Albernheit begegnet.

Für deutsche und österreichische Gesetzeslagen könnte der über den Download-Store Steam offenbar auch hierzulande zu beziehende Titel aber zum Problem werden. Hakenkreuze und andere NS-Symbole sind Teil des Spiels, und, auch heikel, man bekämpft die Nazis nicht nur, sondern das Multiplayer-Spiel lässt auch zu, unverklausuliert aufseiten Nazi-Deutschlands zu ballern. Für den US-Markt kein Thema, in unseren Breiten offenbaren sich aber Schwächen von Internet-Vertriebsformen.

Die Nazi-Dinos selbst haben jedenfalls Potenzial, die bisher abseitigste Kombination der Nazi-Zombies, die da und dort durch B-Movies schlurfen, vom Thron zu vertreiben.

Zombies schlachten

Apropos Zombies: Eine wirklich nette Taktik-Spielerei ganz ohne Nazi-Probleme bietet Atom Zombie Smasher (ca. 10 €, blendogames.com). Der Indie-Titel im Sixties-Stil bietet eine schräge und durchaus fordernde Mischung aus Tower-Defense und Pacman. Per Hubschrauber müssen Stadtbewohner vor Zombies gerettet werden (dargestellt als Punkte in 2-D-Sicht von oben), belohnt wird man mit coolem 60ies-Surf-Rock.

Auf eigene Weise skurril sind die Blüten, die das wuchernde Simulationsgenre trägt. Man kann sich etwa mit dem Weinanbau Simulator (Rondomedia, ca. 15 €) durch französische Provinzen keltern. Begleitet von Akkordeonklängen führen diverse Menüs durch Sortenwahl, Anbau, Schädlingsbekämpfung und die verschiedenen Stufen der Produktion. Ein "Karrieremodus" startet im Elsass, wo Gewürztraminer und Pinot Noir an Supermärkte oder Fachhändler verkauft werden. Als einfache Wirtschaftssimulation spielt es sich schwieriger als Farmville, ist aber auch weniger lustig. (Der Mauszeiger ist ein Korkenzieher.) Immerhin erfährt man ein paar Basics über Wein.

Schwärmerisch

Zuletzt: Swarm (ab 12 Jahre, ca. 15 €, Xbox- oder PS3-Download). Als Weiterführung des Klassikers Lemmings mit schrägeren Mitteln wird hier die Idee des Kollateralschadens gefeiert. Kleine blaue Swarmites wollen durch einen Hindernisparcours gelotst werden, wobei sie reihenweise auf verschiedenste Arten draufgehen - was letzten Endes der Sinn des Spiels ist: Auf swarmites.com läuft ein Zähler abgeschlachteter Tierchen. Bei Redaktionsschluss waren es über 173 Millionen. (pum, DER STANDARD/Printausgabe, 16.4.2011)

Der WebStandard auf Facebook

  • Dinosaurier D-Day
    foto: hersteller

    Dinosaurier D-Day

    Share if you care.