40 Polizisten von radikalen Salafisten verletzt

15. April 2011, 18:04
21 Postings

Salafisten attackierten angebliche Atheisten

Amman - In Jordanien sind bei Zusammenstößen zwischen der Polizei und radikalen Salafisten am Freitag 40 Beamte verletzt worden. In der Stadt Sarka nordöstlich der Hauptstadt Amman hätten nach einer Kundgebung salafistische Demonstranten Bürger angegriffen, denen sie vorwarfen, Atheisten zu sein, sagte der Polizeisprecher Mohammed Khatib der Nachrichtenagentur AFP. Als die Polizei daraufhin einschritt, hätten die Salafisten die Beamten angegriffen; sechs Beamte seien durch Messerstiche verletzt worden. Die Menge sei schließlich mit Tränengas aufgelöst worden.

In Jordanien demonstrieren seit mehreren Wochen Salafisten, die für eine strenge Auslegung des sunnitischen Islam eintreten, für eine Freilassung ihrer inhaftierten Glaubensbrüder. Zudem gehen seit Monaten Jugendliche und gemäßigte Islamisten immer wieder für demokratische Reformen auf die Straße. Ende März wurden bei der gewaltsamen Auflösung einer Protestversammlung von Jugendlichen auf einem Platz in Amman ein Mensch getötet und 130 weitere verletzt. (APA)

Share if you care.