Mariss Jansons bleibt Chef des BR-Symphonie-Orchesters

15. April 2011, 15:31
3 Postings

Verlängerung galt wegen dem Gesundheitszustand des lettischen Dirigenten nicht als sicher

 München - Der lettische Dirigent Mariss Jansons bleibt auch über 2012 hinaus Chef des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Am Freitagmorgen unterschrieben er und BR-Intendant Ulrich Wilhelm in München einen neuen Vertrag. Jansons' Verlängerung galt lange auch wegen seines Gesundheitszustandes nicht als sicher. Im vergangenen Jahr fiel der 68-Jährige krankheitsbedingt monatelang aus.

Jansons zählt zu den wichtigsten Dirigenten weltweit und ist seit 2003 Chefdirigent von Symphonieorchester und Chor des BR. In München macht er sich seit Jahren für einen neuen Konzertsaal in der Stadt stark. Gleichzeitig ist Jansons seit 2004 auch Chefdirigent des Concertgebouw Orchesters Amsterdam. Am 1. Jänner 2012 wird Jansons das nächste Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker leiten. (APA)

Share if you care.