Die letzten beiden Ayapaneco-Sprechenden wollen nicht miteinander reden

17. April 2011, 11:20
95 Postings

Linguisten in Mexiko haben ihre liebe Not mit dem Erstellen eines Wörterbuchs

Mexico City - Das weltweite Verschwinden indigener Sprachen ist ein Dauerthema auf dieser Seite. Über einen besonderen Fall mit tragikomischer Note berichtet nun der britische "Guardian": Ayapaneco ist eine Sprache, die im südmexikanischen Bundesstaat Tabasco gesprochen ... wurde. Vergangenheitsform. Sie ist zwar noch nicht tot, aber gesprochen wird sie auch nicht mehr - denn die beiden einzigen Menschen, die Ayapaneco noch fließend beherrschen, wollen nicht miteinander reden.

Der 75-jährige Manuel Segovia und der 69-jährige Isidro Velazquez leben im Dorf Ayapa nur 500 Meter voneinander entfernt, doch gehen sie einander aus dem Weg. Ob es mal einen Streit zwischen ihnen gegeben hat, weiß niemand mehr; Nachbarn erklärten laut "Guardian", dass Manuel und Isidro einander nie besonders gut leiden konnten. Was nach einer Dorfklamotte klingt, bereitet Sprachkonservatoren, die ein Wörterbuch des Ayapaneco anfertigen wollen, Bauchschmerzen: Über Dialoge ließe sich die Sprache wesentlich besser analysieren und dokumentieren.

Forcierter Sprachentod

Manuel Segovia erinnert sich an die Zeit, als noch jeder in seinem Dorf die Sprache beherrschte. Wie in vielen anderen Ländern wurden Indigenensprachen auch in Mexiko Mitte des 20. Jahrhunderts systematisch unterdrückt, die gesamte Bevölkerung sollte lediglich Spanisch sprechen. Betroffen davon waren alleine in Mexiko 68 verschiedene Sprachen, das isolierte Ayapaneco stellt allerdings den extremsten Fall dar. Segovia unterhielt sich mit seinem mittlerweile verstorbenen Bruder auf Ayapaneco, mit seiner Frau und seinem Sohn ist dies nicht mehr möglich: Sie verstehen ihn zwar, verfügen selbst jedoch über keinen nennenswerten Wortschatz in dieser Sprache.

Mit dem Wörterbuch-Projekt starten die Linguisten des nationalen mexikanischen Instituts für Indigene Sprachen einen letzten Versuch Ayapaneco zu bewahren. Manuel und Isidro geben ihren Input dazu nun getrennt. Immerhin über eines sind sich die beiden aber einig: "Ayapaneco" sei eine von außen stammende Bezeichnung, sie selbst nennen ihre Sprache Nuumte Oote, die "Wahre Stimme". (red)

Share if you care.