Brief Martin Luthers erzielt Viertelmillion Euro

15. April 2011, 12:46
4 Postings

Kritisiert darin den Schweizer Reformator Ulrich Zwingli

Paris - Ein Brief Martin Luthers hat bei einer Auktion in Paris für mehr als eine Viertelmillion Euro den Besitzer gewechselt. Ein privater Käufer ließ sich das Schreiben 254.574 Euro kosten, teilte das Auktionshaus Piasa am Donnerstagabend mit.

Der 1544 geschriebene zweiseitige Brief an einen guten Freund trägt den Titel "Kurzes Bekenntnis vom Heiligen Sakrament" und kritisiert in ungewöhnlich scharfer Form die Glaubenslehre des Züricher Reformators Ulrich Zwingli. Der Brief war nach diesen Angaben seit Mitte des 19. Jahrhunderts Teil einer privaten Sammlung. Ein zweiseitiges Textfragment Luthers aus dem Jahre 1527 zur Eucharistie erzielte bei der Auktion immerhin 47.630 Euro. (APA/red)

Share if you care.