Erste Beta für OpenOffice.org 3.4

15. April 2011, 11:40
8 Postings

Zahlreiche Detail-Verbesserungen für die freie Office-Suite - Zeitplan für fertige Version noch offen

Wohl nicht zuletzt durch die Abspaltung von Libreoffice "angespornt", gibt man sich bei Oracles freie Office-Suite ungewohnt eifrig in der Auslieferung früher Testversionen. So gibt es nun bereits eine erste Beta für OpenOffice.org 3.4, die sich vor allem auf Detailverbesserungen an der Software konzentriert.

Neues

Dazu zählen etwa Verbesserungen bei der Verschlüsselung von OpenDocument-Dateien, der Formulareditor kann zudem nun mit UTF-32 umgehen. Beim Adressbuch verzichtet man auf die Unterstützung der klassischen Mozilla-Suite und wechselt lieber auf das aktuellere Seamonkey. Im Pivot Table Layout Dialog lässt sich jetzt eine beliebige Anzahl von Feldern nutzen, bei einigen Diagrammtypen kann nun auch eine Datumsachse eingesetzt werden.

Download

OpenOffice.org 3.4 Beta 1 steht ab sofort kostenlos von der Seite des Projekts zum Download bereit, es gibt Ausführungen für Windows, Linux, Mac und Solaris. Einen fixen Zeitplan für die Freigabe der fertigen Version gibt es derzeit noch nicht. (red, derStandard.at, 15.04.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.