Blogger fragt: Interessiert Sie Windows noch?

14. April 2011, 16:59
512 Postings

Robert Scoble regt zum Nachdenken an: Smartphones und Tablets boomen und verstaubt dabei der PC?

Im Rahmen der MIX 11 hat Microsoft einen Einblick in seine kommenden Plattformen für Internet, Handy und PC gegeben. Und während die IT-Welt fleißig die neuesten Smartphone-Entwicklungen, den Kampf zwischen iOS, Android und Windows Phone diskutiert und von den noch unerschlossenen Weiten der Cloud schwärmt, stellt sich Blogger Robert Scoble die Frage, wer sich eigentlich noch für das meist genutzte System aller PC-Anwender interessiert: Windows.

Das Betriebssystem wird irrelevant

Scoble geht dabei auf einen Branchenweiten Trend ein, wonach durch die Ungebundenheit der Nutzer von lokalen Systemen auch die zugrunde liegende Betriebssoftware an Relevanz abnimmt. Damit sind nicht die Techies und Geeks gemeint, die ihre Hardware vornehmlich von Apple beziehen oder nach dem neuesten Thinkpad gieren, um darauf Linux zu installieren. Doch wer heute sowieso nur seine Emails abrufen oder im Web unterwegs sein will, kann dies heute von praktisch jedem online-fähigen Endgerät aus machen. Solange Gmail oder irgend ein anderes Webmail funktioniert, Facebook und Google erreichbar sind und ich vielleicht auch noch mein Lieblings-Web-Game zocken kann - ist es doch egal, ob mein PC Windows spricht, so der Tenor.

Was bedeutet das für das nächste Windows

Tatsächlich können auch Leser wie Betreiber von Nachrichtenseiten feststellen, dass Windows in der Berichterstattung etwas weiter in den Hintergrund getreten ist. Der Fokus und die Nachfrage haben sich ganz klar in Richtung mobile Welt verschoben. Ein neues Android-Flaggschiff, das nächste iPhone oder das x-te Tablet sorgen heute für mehr Begeisterungstürme (und Zugriffe) in den Foren, als die ersten durchgesickerten Screenshots oder Features von Windows 8. Das mag aus Sicht einer konsumorientierten Leserschaft wenig überraschend erscheinen, doch bis vor wenigen Jahren galt noch jeder "Fensterputz" im Hause des Redmonder Konzerns als schlagzeilentauglich.

Ihre Meinung ist gefragt

Dass das subjektive Empfinden von News-Schreibern und Bloggern nicht aus den Haaren herbeigezogen ist, spiegeln aktuelle Marktzahlen wieder. Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner ist der von Windows getriebene PC-Markt tatsächlich rückläufig, während Tablets und Smartphones boomen. Sind die Nutzer womöglich schon mit einem Bein in der von Steve Jobs mit dem iPad bejubelten Post-PC-Ära angekommen? Man darf gespannt sein, wie der Start der nächsten Windows-Version verlaufen und wie vor allem Microsoft den kommenden Plattformwechsel gestalten wird. Die Berichte über ein Plattform-übergreifendes Windows 8 bekräftigen jedenfalls die Einschätzung, dass der Windows-PC nicht mehr das ist, was es einmal war. Oder interessieren Sie sich noch für das nächste Windows?

Ihre Meinung ist gefragt - bitte hier oder auf unserer Facebook-Seite posten. (ZW)

  • Können Sie sich noch für Windows begeistern?
    foto: reimar gaertner / united archives / picturedesk.com

    Können Sie sich noch für Windows begeistern?

Share if you care.