KommAustria verlängerte auslaufende Privatradio-Lizenzen

14. April 2011, 15:16
posten

16 Zulassungen im Vorjahr ausgeschrieben - Bis auf Kärntner Radio "Agora" keine Änderungen

Die Medienbehörde KommAustria hat 16 auslaufende Privatradio-Lizenzen verlängert. Nach zehn Jahren würden mit 20. Juni turnusmäßig die auf zehn Jahre befristeten Zulassungen verfallen, weshalb sie im Vorjahr neu ausgeschrieben wurden. Bis auf eine Ausnahme - Radio "Agora" in Kärnten - wurden alle Lizenzen verlängert, wie die Medienbehörde am Donnerstag bekanntgab. Die Bescheide sind noch nicht rechtskräftig.

Betroffen waren sechs Lizenzen in Wien, vier Hörfunkprogramme mit unterschiedlichen Versorgungsgebieten in Tirol, sowie jeweils ein Radioprogramm in den Bundesländern Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Vorarlberg.

In zwölf Fällen hatten die bestehenden Zulassungsinhaber keine Mitbewerber und wurden verlängert. Dabei handelt es sich um die "Antenne Tirol" (Innsbruck 105,1 MHz), "Antenne Wien" (Wien 102,5 MHz), die "Welle 1 music radio" im Versorgungsgebiet Außerfern/Reutte, "Radio Orange" (Wien 94,0 MHz), "Radio FRO" (Linz 105,0 MHz), "Radio Stephansdom" (Wien 107,3 MHz), "88.6 Der Musiksender" (Wien 88,6 MHz), "Welle 1 music radio" (vormals "Oberländer Welle") im Tiroler Oberland, "Hit FM Waldviertel", "Radio U1 Tirol", "Antenne Vorarlberg" und die "Welle 1 Salzburg".

Verlängert wurden trotz Mitbewerbern die Zulassungen für "Radio Eins" (vormals "89.6 Das Musikradio") im Versorgungsgebiet Bruck an der Mur/Mur-Mürztal, "Radio Energy" (Wien 104,2 MHz) und "Radio Arabella" (Wien 92,9 MHz).

In Kärnten wurde die Lizenz für das slowenischsprachige "Radio Agora" neu vergeben. Hier stieg der langjährige Partner, der slowenischsprachige Sender Radio dva, aus und hatte sich separat beworben. Das Konzept von "Agora" bekam wie berichtet den Zuschlag. (APA)

Share if you care.