37-Jähriger soll Tochter vergewaltigt haben

14. April 2011, 13:28
62 Postings

Tat liegt bereits zwei bis drei Jahre zurück – Steirer soll auch Ehefrau jahrelang sexuell Gewalt angetan haben

Graz – Ein 37-jähriger Obersteirer ist am Mittwoch unter dem Verdacht verhaftet worden, seine neun Jahre alte Tochter einmal und seine Ehefrau jahrelang vergewaltigt zu haben, teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark am Donnerstag mit. Seine Tochter hatte sich vor einigen Tagen in der Schule einer Betreuerin anvertraut. Im Zuge der Einvernahme am Mittwoch gab der Mann auch zu, seine Frau seit 2005 vergewaltigt zu haben, so ein Ermittler. Das Mädchen steht in Behandlung, der Mann wurde in die Justizanstalt Leoben gebracht.

In der Familie sollen zum Teil schwierige Verhältnisse herrschen, hieß es. Die neunjährige Schülerin, die eine Integrationsklasse besucht, vertraute sich im Zuge eines Gespräches einer Sozialarbeiterin an, dass sie von ihrem Vater missbraucht worden sei. Daraufhin erstattete die Sozialbetreuerin sofort bei der Polizei die Anzeige.

Weitere Einvernahmen folgen

Im Zuge der Einvernahmen gestand der Mann gegenüber den Ermittlern der Außenstelle Niklasdorf des Landeskriminalamtes, dass er im alkoholisierten Zustand seine Tochter einmal und seine 34-jährige Ehefrau - mit der er seit 2002 verheiratet ist - jahrelang sexuell missbraucht hatte. Bei der Tochter sei es im Jahr 2008 oder 2009 gewesen, das lasse sich derzeit noch nicht so genau festmachen, so die Polizei.

Das neunjährige Mädchen befindet sich in ärztlicher Behandlung und wird psychologisch betreut. Eine weitere Einvernahme soll am Donnerstagnachmittag stattfinden. (APA)

Share if you care.