Hagara/Steinacher in Qingdao in Front

14. April 2011, 11:05
posten

Dank Sieg in letzter Wettfahrt des zweites Tages

Qingdao - Österreichs Parade-Segler Roman Hagara und Hans Peter Steinacher haben am Donnerstag bei der zweiten Station der Extreme Sailing World Series in Qingdao die Führung übernommen. Den Sprung an die Spitze schafften die mit dem Engländer Will Howden und dem Neuseeländer Craig Monk angetretenen Tornado-Doppelolympiasieger mit dem Gewinn der letzten Wettfahrt des Tages.

Ansonsten reichte es unter elf Yachten zu zwei vierten sowie je einem dritten, fünften und sechsten Rang. Das Red Bull Extreme-Team von Hagara/Steinacher liegt einen Punkt vor dem bisherigen Leader Emirates Team New Zealand sowie je vier Zähler vor der italienischen Equipe Luna Rossa und dem Schweizer America's-Cup-Sieger Alinghi. Bis Sonntag werden noch täglich sechs Wettfahrten ausgetragen. (APA)

Share if you care.