Microsoft zeigt Windows Phone Next: Aufholjagd auf iOS und Android

14. April 2011, 10:26
188 Postings

Hersteller bessert bei Performance und Funktionen ordentlich nach - Ab Mai für Entwickler

Bereits vor dem Start von Windows Phone 7 (WP7) hatte Microsoft versprochen, dass man zahlreiche grundlegende Funktionen per Software-Update nachliefern werde. So reichte man etwa im März die Copy&Paste für Texte nach. Im Rahmen der Konferenz MIX 11 hat das verantwortliche Team rund um Joe Belfiore nun der Entwicklergemeinde einen Einblick in die Features der kommenden Version "Windows Phone Next" gegeben, die ab Mai zum Testen freigegeben wird - wenngleich noch nicht für Konsumenten.

Ordentlich nachgebessert

Zu den Verbesserungen gehören eine effizientere Nutzung des Arbeitsspeichers, eine raschere Bilddekodierung sowie eine allgemein flüssigere Bedienung bei der Toucheingabe und beim Scrollen. Dies soll dabei helfen, Applikationen auch ohne spezielle Anpassungen runder laufen zu lassen. Besonderen Fokus wolle man überdies auf den Web-Standard HTML 5 legen. Dazu demonstrierte man erstmals Hardware beschleunigte HTML 5-Anwendungen auf WP. Für Entwickler interessant ist die Freigabe von mehr als 1.500 Programmierschnittstellen inklusive einer SQL-Datenbank-Unterstützung und die Erweiterung der Entwicklerwerkzeuge, die künftig etwa die GPS-Simulation am Emulator erlauben und einen Profiler integrieren, der dabei hilft Flaschenhälse zu vermeiden.

Mehr Multitasking

Des Weiteren hebt Microsoft Einschränkungen beim Multitasking auf und erlaubt in Zukunft etwa Hintergrundberechnungen für Audio-Applikationen, Datentransfers und Audio-Playback für HTML 5-Webseiten. Zudem werde der Wechsel zwischen Anwendungen beschleunigt. Die tiefere Integration von Apps in das Betriebssystem ermöglicht für Softwareanbieter die Nutzung von Live-Kacheln samt im Hintergrund laufenden Push-Benachrichtigungen. Entwickler erhalten ebenso Zugriff auf die Kamera und alle Sensoren (inklusive Lagesensor, Kompass) der Windows Phone 7-Smartphones und können diese Funktionen damit in ihre Programme einbinden.

Mehr Apps erhofft

Microsoft hofft damit mehr Entwickler - inklusive der Symbian-Gemeinde - dazu zu bringen, mit WP7 zu arbeiten. Hier sieht der Konzern ob der Hunderttausenden Software-Angebote für iOS und Android besonders großen Nachholbedarf. Derzeit sind 38.000 Entwickler für die Plattform registriert, Konsumenten haben über den Online-Marktplatz auf rund 13.000 Apps Zugriff. Um die Kreativität der Community anzuregen, stellte man frische App-Konzepte von Skype, Spotify, Layar, Qantas, Amazon und Kik Messenger vor.

Wann das nächste große Software-Update an Endkunden weitergereicht wird, wurde nicht verraten. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

Links

Engadget

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nächste Version von Windows Phone soll Entwickler und Anwender glücklich machen

Share if you care.