Aktien der Mongolei mit Steigerungspotenzial

14. April 2011, 08:32
posten

Open End-Zertifikat auf mongolische Rohstoffaktien-Indizes

Denkt man an die Mongolei, dann fallen einem wahrscheinlich Dschingis Khan und Nomadenstämme, die mit ihren Viehherden durch die weiten Steppen des dünn besiedelten Landes ziehen, ein. Als zukunftsträchtige Wirtschaftsregion mit hohem Wachstumspotenzial konnte sich die Mongolei wahrscheinlich noch nicht im Bewusstsein der Anleger etablieren. Nach wie vor handelt es sich bei der Mongolei um ein Entwicklungsland, in dem in weiten Teilen der Bevölkerung hohe Armut herrscht und in dem die Infrastruktur keinesfalls westlichen Ansprüchen gerecht wird. Die Mongolei zählt zu den zehn Ländern der Welt mit den größten Rohstoffreserven. Die relativ stabilen politischen Verhältnisse und der Rohstoffhunger der umliegenden aufstrebenden Schwellenländer werden höchstwahrscheinlich dafür sorgen, dass dieser Rohstoffreichtum dazu benutzt wird, um wirtschaftlich zu den umliegenden Schwellenländern aufzuschließen.

Total Return-Indizes

Seit einigen Tagen können Anleger mittels Index-Zertifikaten am Wachstumspotenzial von in der Mongolei tätigen Unternehmen, die sich mit der Rohstoffgewinnung und -verarbeitung beschäftigen, partizipieren. Da der mongolische Aktienmarkt noch sehr klein ist, werden größere Gesellschaften wegen der höheren Liquidität an ausländischen Börsen gelistet.

Das RBS-Open End-Zertifikat mit ISIN: DE000AA3ACK6 basiert auf dem RBS-Mongolia Opportunities TR-Index. Der von S&P berechnete Index wird zwei Mal jährlich überprüft und gegebenenfalls angepasst. Sollten an einem Überprüfungstermin einmal weniger als sieben Aktien die Kriterien für die Aufnahme in den Index erfüllen, dann wird die Berechnung beendet und das Zertifikat wird vorzeitig zurückbezahlt.

Auch beim Solactive Mongolia Index (MOLEX), auf den die Société Générale ein Open End-Zertifikat mit ISIN: DE000SG19246 emittierte, müssen die im Index enthaltenen Gesellschaften mehr als 50 Prozent ihres Umsatzes in der Mongolei erwirtschaften, um in den Index aufgenommen zu werden. Die maximale Gewichtung der nach Marktkapitalisierung ausgewählten Gesellschaften wird bei 15 Prozent gecappt. Anpassungen erfolgen im Halbjahrestakt.

Da beide Indizes als Total Return-Indizes konzipiert sind, gelangen Anleger in den Genuss der Dividendenzahlungen. Da die in den Indizes enthaltenen Aktien an den unterschiedlichsten Börseplätzen außerhalb der Mongolei gehandelt werden, beinhalten diese Zertifikate sowohl Wechselkursrisiken als auch -chancen.

ZretifikateReport-Fazit: Mit den neuen Open End-Zertifikaten auf die mongolischen Aktienindizes erschließt die Zertifikatebranche wieder eine neue Region, in die man mittels Zertifikaten investieren kann. Die Ideen hinter den Indexzusammensetzungen erscheinen durchaus als chancenreich.

Share if you care.