Corti-Preis an Elisabeth Scharang - Fernsehpreis für "Die Hebamme - Auf Leben und Tod"

13. April 2011, 15:30
posten

Österreichische Volksbildung ehrt "Schauplatz"-Sendung "Am rechten Rand", "literaTOUR" und "Die Hebamme" - Verleihung am 23. Mai

Die Gewinner der 43. Fernsehpreise der Erwachsenenbildung stehen fest: Die Sparte Dokumentationen konnte die "Am Schauplatz"-Sendung "Am rechten Rand" des ORF für sich entscheiden. Bei den Filmen deklassierte das historische Drama "Die Hebamme - Auf Leben und Tod" die Konkurrenz. Bei den Sendereihen triumphierte hingegen "literaTOUR" von ServusTV.

Ebenfalls bekanntgegeben wurde die Gewinnerin des im Rahmen des Fernsehpreises vergebenen 14. Axel-Corti-Preises: Diesen verlieh die Jury, die sich aus hochkarätigen Vertretern der Medien und der Erwachsenenbildung zusammensetzte, Regisseurin Elisabeth Scharang für ihr konsequentes, stets auf hohem Niveau befindliches und vielfältiges Schaffen.

Die von der Arbeitsgemeinschaft der Bildungshäuser, dem Büchereiverband, dem Verband Österreichischer Volkshochschulen und dem Wirtschaftsförderungsinstitut gestifteten Preise werden auf Einladung von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer am 23. Mai um 18.30 Uhr im Budgetsaal des Parlaments verliehen. Beim Frauenschicksal "Die Hebamme" wird Dagmar Hirtz für die Regie, Peter Probst für das Drehbuch sowie die Hauptdarstellerin Brigitte Hobmeier geehrt. Bei "literaTOUR" werden Thomas Rottenberg für die Moderation und Barbara Essl für die Redaktionsleitung ausgezeichnet. Für die Gestaltung von "Am rechten Rand" wird Ed Moschitz die Auszeichnung entgegennehmen. (APA)

Share if you care.