Sicheres Betriebssystem Qubes 1.0 erhält erste Beta

22. April 2011, 12:09
posten

Software wurde mit Installer ausgestattet und läuft weitgehend stabil - Finale Version im Sommer

Die Entwickler von Invisible Things Lab (ITL) veröffentlichten nun die erste Beta zu ihrem Desktopbetriebssystem Qubes 1.0. Für die Entwicklung zeigt sich Rootkit-Expertin Joanna Rutkowska verantwortlich. Qubes ist auf hohe Sicherheit ausgelegt.

Virtuelle Maschinen

Bei dem Betriebssystem handelt es sich um eine Art Xen-Distribution, Programme laufen darin streng getrennt in unterschiedlichen virtuellen Maschinen. Dadurch kann theoretisch kein Schadcode auf Systeme mit Qubes gelangen, die Zugriffe zwischen den virtuellen Maschinen werden über unterschiedliche Sicherheitsstufen reguliert.

Qubes könnte beispielsweise mit eigenen VM für Browser ausgerüstet werden um darüber etwa Angelegenheiten wie Online-Banking erledigen zu können.

Anpassung

Bei Qubes wird auf Open-Source-Software gesetzt, als Hypervisor sehen die Entwickler Xen vor. Für den Betrieb von Applikationen mit grafischer Oberfläche wird eine Linux-Variante mit einem angepassten X-Server laufen.

Das standardmäßige Template von Qubes basiert auf der 64 Bit-Version von Fedora 14. Ein fast vollständiger User Guide findet sich hier, die Wiki-Seite zu Qubes hält außerdem weitere Details zu den Verbesserungen in der Betaversion bereit. 

Projektplan

Rustowksa schreibt im Projekt-Blog, dass Qubes bereits relativ stabil laufe und auf einem USB-Stick installiert werden könne. Für die zweite Beta Version, welche in etwa zwei Monaten erscheinen soll, werde man die Benutzeroberfläche verbessern. Die finale Version von Qubes 1.0 soll im Sommer mit neuer Xen-Version und dem aktuellen Kernel für Dom0 bereit stehen. Laut Projektplan soll der erste Meilenstein von Qubes 1.0 im Juli 2011 erscheinen, danach werde das Projekt zweigleisig fahren. Zum einen wolle man kommerziell werden und zum anderen weiter die Open-Source-Schiene fahren. Qubes 2.0 soll dann 2012 bzw. 2013 bereitstehen, so Rustowska.

Verfügbar

Qubes 1.0 Beta kann unter diesem Link ab sofort heruntergeladen werden. (pd)

  • Artikelbild
    foto: the invisible things lab
Share if you care.