Hologramm-Brillen versprechen überlegene Sehkraft für US-Soldaten

13. April 2011, 11:56
128 Postings

Neue Technologie soll leichte Augmented-Reality-Sehhilfen ermöglichen

Um die Überlegenheit auf dem Schlachtfeld zu sichern, will das US-Militär seine Bodentruppen künftig noch schneller mit Echtzeitinformationen beliefern. Einem neuen Projekt der Forschungsabteilung DARPA nach, sollen wichtige Daten zum Kriegsgeschehen künftig direkt vor die Augen der Soldaten projiziert werden.

Augmented Reality

Die Spezialisten von Vuzix sollen einem Bericht Wireds nach mit einer Finanzspritze von einer Million US-Dollar bedacht worden sein, um Brillen zu entwickeln, die holografisch nützliche Informationen zum Kriegsschauplatz in das Sichtfeld des Soldaten einblenden. Der Vorteil der Hologramm-Technologie sei, dass im Gegensatz zu bestehenden Augmented-Reality-Verfahren, wie sie etwa bei den Visieren von Kampfpiloten zum Einsatz kommen, nur ein Bruchteil der Energie benötigt wird.

Wie eine Sonnenbrille

Die Hersteller versprechen dadurch nicht nur Echtzeitanalysen zu allem, was sich im Blickfeld befindet, sondern trotz all der verbauten Technik auch eine besonders leichte und schlanke Bauweise. Die Brille soll nicht dicker als 3 Millimeter werden und bei Inaktivität komplett transparent sein. Dies mache Vuzix Entwicklung nicht zuletzt auch für den zivilen Einsatz interessant. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

Links

Wired

  • Hologramm-Brillen: Bislang nur eine Studie
    foto: vuzix

    Hologramm-Brillen: Bislang nur eine Studie

Share if you care.