Österreich gewann EM-Quali-Generalprobe

12. April 2011, 23:01
1 Posting

28:26-Heimsieg gegen Slowakei - Im Juni geht's gegen Deutschland und Island um die EM-Qualifikation

Tulln - Österreichs Handball-Männer haben am Dienstag ein Test-Länderspiel in Tulln gegen die Slowakei 28:26 (12:11) gewonnen. Für die Auswahl von Teamchef Magnus Andersson war es das letzte Vorbereitungsmatch auf die entscheidenden Partien der EM-Qualifikation daheim gegen Deutschland (8.6., Innsbruck) und auswärts gegen Island (11.6., Reykjavik). Bester Werfer der Österreicher war Konrad Wilczynski mit sieben Treffern.

In der neuen und mit 1.000 Zuschauern gefüllten Tullner Sporthalle verlief die Partie über 60 Minuten ausgeglichen, keines der Teams konnte sich mit mehr als zwei Treffern Differenz absetzen. In den entscheidenden Schlussminuten drückte vor allem Kristof Vizvary dem Spiel seinen Stempel auf, mit drei Treffern innerhalb von nicht einmal zwei Minuten war der gebürtige Tullner Hauptgarant für das bessere Ende für die Österreicher.

Der ÖHB-Auswahl gelang nicht nur eine erfolgreiche Generalprobe, sondern auch eine kleine Revanche. Bei der WM im Jänner in Schweden hatten die Slowaken das Match um Platz 17 gegen die Österreicher 39:35 gewonnen. Andersson testete gegen die Slowaken einige neue Akteure wie Raul Santos, Marian Klopcic oder Maximilian Hermann. Die Routiniers Roland Schlinger, Nikola Marinovic und Kapitän Viktor Szilagyi waren diesmal nicht mit von der Partie.

Teamchef Andersson zog zufrieden Bilanz. "Die Jungen sind definitiv ein Versprechen für die Zukunft. Es war auch gut, dass die arrivierten Spieler gesehen haben, dass etwas nachkommt. Dadurch müssen alle Gas geben. Ich freue mich natürlich auch über den Sieg. Auch solche Spiele muss man gewinnen, wenn man als Mannschaft wachsen möchte." (APA)

 

Share if you care.