Kranker Mubarak sitzt in Untersuchungshaft

13. April 2011, 16:15
37 Postings

Ägyptens im Februar gestürzter Langzeitmachthaber hatte zuvor Herzinfarkt erlitten – Auch zwei Söhne Mubaraks verhaftet

Kairo - Der durch wochenlange Massenproteste zum Rücktritt gezwungene ägyptische Ex-Staatschef Hosni Mubarak ist in Untersuchungshaft genommen worden. Die Anordnung gelte zunächst für 15 Tage, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Kurz zuvor waren Mubaraks Söhne Alaa und Gamal festgenommen und nach Kairo in Untersuchungshaft gebracht worden. Während einer Befragung durch die Staatsanwaltschaft hatte er zuvor einen Herzinfarkt erlitten.

Ermittler hätten Mubarak wegen Vorwürfen der Bestechung und des Machtmissbrauchs vernommen, als dieser den Infarkt erlitten habe, berichtete das staatliche Fernsehen am Dienstagabend. Der Gesundheitszustand des Ex-Präsidenten sei "mehr oder weniger" stabil, sagte Krankenhausdirektor Mohammed Fathallah dem ägyptischen Staatsfernsehen. Zuvor war der 82-Jährige in eine Klinik im Badeort Sharm el-Sheikh gebracht worden.

Trotz einer Vorladung der Generalstaatsanwaltschaft werde der 82-Jährige nun womöglich nicht nach Kairo reisen müssen. Die Behörde ermittelt wegen des Verdachts auf Veruntreuung staatlicher Gelder und der Tötung von Demonstranten während der Proteste in Kairo. In diesem Zusammenhang sind nach einem Bericht des staatlichen ägyptischen Fernsehens am Mittwoch auch zwei Söhne Mubaraks festgenommen worden. Sie seien für 15 Tage inhaftiert worden, um im Zuge von Korruptionsermittlungen verhört zu werden.

Gesundheitszustand kritisch

Mubaraks Gesundheitszustand  ist offenbar weiterhin kritisch. Sein Zustand sei "instabil", berichtete die offizielle ägyptische Nachrichtenagentur MENA am Mittwoch unter Berufung auf eine Quelle im Krankenhaus im Badeort Sharm el-Sheikh, in das Mubarak am Vortag nach einem Verhör durch die Staatsanwaltschaft eingeliefert worden war.  Mubarak hatte bisher sämtliche Vorwürfe zurückgewiesen. Noch am Sonntag bekräftigte er in einer vom Sender Al-Arabiya ausgestrahlten Tonbandaufzeichnung, er habe sich nichts vorzuwerfen.

Nach drei Jahrzehnten an der Macht war Mubarak am 11. Februar nach Massenprotesten zum Rücktritt gezwungen worden. Seitdem steht er in seiner Villa in Sharm el-Sheikh unter Hausarrest. Er war drei Jahrzehnte an der Macht. Seit längerem kursierten Gerüchte, er sei sehr krank. Im März des Vorjahres wurde ihm bei einer Operation in Deutschland die Gallenblase und ein gutartiges Geschwulst im Dünndarm entfernt. (red/Reuters/APA)

  • Krank und in U-Haft: Ex-Präsident Mubarak.
    foto: epa/dennis brack/pool

    Krank und in U-Haft: Ex-Präsident Mubarak.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gamal Mubarak.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alaa Mubarak.

Share if you care.