Andreas Hutter folgt auf Jürgen Weishäupl

12. April 2011, 12:47
posten

Regisseur und Dramaturg wird Mitglied des Wiener Kuratoriums für Off-Theater

Wien - Der Regisseur und Dramaturg Andreas Hutter ist ab Juni neues Mitglied des Wiener Kuratoriums für Off-Theater, Tanz und Performance. Wie Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny mitteilte, folgt Hutter damit auf Jürgen Weishäupl, der gemeinsam mit Andrea Amort und Angela Heide in den vergangenen beiden Jahren für die Beurteilung der Einreichungen für Projekt-, Ein- und Zweijahresförderungen zuständig war. Amort und Heide wurden wiederbestellt. Das Dreierteam ist für zwei Jahre für die Förderagenden der Off-Szene zuständig. Der nächste Einreichtermin ist der 15. Juni. Über den Sommer werden die Konzepte bewertet, Ende September sollen die Empfehlungen feststehen.

"Mit dieser personellen Zusammensetzung wird auch dem häufig geäußerten Wunsch nach Kontinuität in der Beurteilung der Arbeit der Wiener Off-Szene entsprochen", betonte Mailath in der Mitteilung. Die Entwicklung in den vergangenen fünf Jahren - so wurden etwa sieben Theater gegründet bzw. neu gestartet - führe zu einer stärkeren internationalen Wahrnehmung der Wiener Off-Szene, was laut Mailath "nicht zuletzt auf die engagierte und kompetente Arbeit der bisherigen Kuratorinnen und Kuratoren zurückzuführen" sei.

Hutter, der in Wien Theater- und Musikwissenschaft studiert hat, lebt und arbeitet in der Bundeshauptstadt und war sowohl in Stadttheatern als auch der freien Szene tätig. Von 1995 bis 2007 war er leitender Dramaturg und Hausregisseur des Landestheaters Bregenz. (APA)

Share if you care.