Flughafen nimmt sich Wachstum vor

12. April 2011, 12:40
posten

Japan und Konflikte bremsen

Wien - Der börsenotierte Wiener Flughafen hat im März 1,565 Millionen Passagiere abgefertigt, um 4,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im Februar hatte der Anstieg im Jahresabstand noch 5,1 Prozent betragen. Bei den Transferpassagieren nahm der Rückgang von 2,2 auf 2,4 Prozent zu, wobei sich jetzt außer den Unruhen in der Region Nordafrika auch die Ereignisse in Japan - Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe - auswirkten, teilte der Airport am Dienstag mit.

Das Osteuropa-Geschäft verzeichnet weiterhin ein Wachstum, wobei sich das Passagierplus jedoch von 5,1 auf 3,6 Prozent abschwächte. Die Zahl der Fluggäste nach Westeuropa stieg um 6,3 Prozent, im Februar hatte der Anstieg im Jahresvergleich noch 8,4 Prozent ausgemacht. Die Zahl der Fluggäste in den Nahen und Mittleren Osten ging im Lichte der Unruhen in den arabischen Staaten um 0,5 Prozent zurück, nach noch 13,0 Prozent Zuwachs im Monat davor.

Mehr Flugbewegungen

Die Zahl der Flugbewegungen (an und ab) erhöhte sich im März leicht um 0,8 Prozent auf 20.759, im Februar war noch eine Zunahme von 1,6 Prozent verzeichnet worden. Ebenso legte jetzt das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) lediglich um 11,1 Prozent zu - nach noch 14,0 Prozent Anstieg davor. Das Cargo-Volumen (Luftfracht und Trucking) nahm um 3,3 Prozent auf 28.046 Tonnen zu, etwas kräftiger als im Februar (+1,2 Prozent).

Im gesamten ersten Quartal 2011 stieg die Passagierzahl um 5,5 Prozent auf 4,106 Millionen, die Zahl der Flugbewegungen um 1,0 Prozent auf 57.396 und das Cargo-Volumen um 1,8 Prozent auf 71.668 Tonnen.

Für das Jahr 2011 insgesamt peilt die Flughafen Wien AG laut den Angaben vom Bilanzpressegespräch Ende März ein Passagierplus von 5 Prozent, eine Steigerung der Zahl der Flugbewegungen um 2 Prozent und eine Zunahme des Höchstabfluggewichtes um 3 Prozent an. (APA/red)

Share if you care.