Mexikanischer Komponist Daniel Catan gestorben

12. April 2011, 12:26
1 Posting

Betroffenheit nach überraschendem Tod - Catan als "einer der wichtigsten Opernkomponisten unserer Epoche" gewürdigt

Los Angeles - Der mexikanische Komponist Daniel Catan ist völlig überraschend im Schlaf gestorben. Wie die AFP von der Oper Los Angeles erfuhr, starb er Ende der vergangenen Woche im Alter von 62 Jahren in Austin, Texas. Im vergangenen Dezember hatte Catan am Theater an der Wien seine Oper "Il Postino" mit Placido Domingo in der Hauptrolle vorgestellt, die kurz zuvor in Los Angeles uraufgeführt wurde.

Geboren in Mexiko (Jahrgang 1949), absolvierte Catan seine musikalischen Studien in Großbritannien sowie an der Princeton University. Er komponierte in zahlreichen Genres von der Kammermusik über das Ballett bis zur Symphonie, hatte aber mit seinen Opern in lyrisch-romantischem Duktus den meisten Erfolg. "Il Postino", geschaffen für seinen langjährigen Freund Placido Domingo, basiert auf dem Leben des Dichters Pablo Neruda.

Reaktionen

Der Intendant des Theater an der Wien, Roland Geyer, zeigte sich in einer Stellungnahme "sehr betroffen". Catan habe auf ihn den Eindruck gemacht, dass er "in den nächsten Jahren noch einige schöne Musiktheaterwerke komponieren" würde. "Ich finde es für das amerikanische Operngenre einen großen Verlust."

Der Direktor des Opernhauses Los Angeles, Marc I. Stern, würdigte Catan als "einen der wichtigsten Opernkomponisten unserer Epoche - und einer der populärsten. Sein plötzlicher Tod ist ein schrecklicher Verlust für die Welt der klassischen Musik". Das höchst erfolgreiche letzte Werk, "Il Postino", habe eine neue Ära in seinem kompositorischen Schaffen bedeutet. (APA)

Share if you care.