Lkw-Zug steckte stundenlang auf Brücke fest

12. April 2011, 08:29
posten

Loiblpass-Bundesstraße sieben Stunden lang gesperrt

Ein Sattelschlepper aus Slowenien ist am Montagabend auf der Loiblpass-Bundesstraße in Ferlach nach einem Kupplungsschaden auf einer Brücke festgesteckt. Die Helfer brauchten sieben Stunden, um das Fahrzeug abzuschleppen, die Straße war für den gesamten Verkehr gesperrt.

Ein 25 Jahre alter Kraftfahrer aus Jesenice hatte das Fahrverbot auf der Loiblpassstraße, das für Lkw mit mehr als 7,5 Tonnen gilt, ignoriert und wollte über den Loiblpass in sein Heimatland fahren. Sein Sattelauflieger war mit 23 Tonnen Pfirsichkonserven beladen. Südlich von Ferlach versagte die Kupplung des Lkw, das Fahrzeug rutschte rückwärts in eine Brückenleitschiene und blieb stecken.

Die Freiwillige Feuerwehr Ferlach versuchte, den Laster abzuschleppen, da das Fahrzeug aber technische Defekte aufwies - unter anderem war keine Druckluft vorhanden - blockierten die Räder. Die Polizei musste den technischen Notdienst einer Autowerkstatt zu Hilfe rufen, die Mechaniker brachten den Lkw soweit, dass er wenigstens zu einem Parkplatz geschleppt werden konnte. Gegen 3.00 Uhr früh konnte die Straße nach Slowenien wieder für den Verkehr freigegeben werden. (APA)

Share if you care.