Der gute wissenschaftliche Witz

11. April 2011, 21:07
117 Postings

Die Selbstironie des Biomathematikers

Martin Nowak, weltweit renommierter Biomathematiker aus Klosterneuburg mit Professur in Harvard, hat zurzeit nicht viel zu lachen, könnte man meinen. Erst vor kurzem haben über 100 Evolutionsbiologen in "Nature" in fünf Artikeln seine Kritik am Konzept der "inklusiven Fitness" scharf kritisiert. Quasi als Erwiderung erschien dieser Tage Nowaks Buch "SuperCooperators". Und zumindest in der Rezension der New York Times gibt Nowak auch einen ziemlich guten Witz zum Besten, den man ihm womöglich nicht zugetraut hätte.

Trifft ein Mann einen Hirten samt großer Schafherde. Der Mann schlägt eine Wette vor: "Ich sage Ihnen, wie viele Schafe Ihre Herde zählt. Und wenn die Zahl stimmt, darf ich mir ein Schaf aus Ihrer Herde nehmen." Der Hirte willigt ein und der Mann nennt die richtige Zahl, nämlich 83. Als der Mann gehen will, macht der erstaunte Hirte einen Gegenvorschlag: "Wenn ich weiß, welchen Beruf Sie haben, kriege ich das Tier wieder zurück." Der Mann willigt ein, und der Hirte weiß tatsächlich die richtige Antwort: "Biomathematiker". Der ist erstaunt: "Wie haben Sie das erraten?" Der Hirte: "Ganz einfach. Sie haben sich meinen Hund genommen." (tasch)

Share if you care.