Washington sichert Ouattara Unterstützung zu

11. April 2011, 19:16
7 Postings

Clinton: "Wir freuen uns darauf, mit Präsident Ouattara zu arbeiten"

Washington - Nach der Festnahme des abgewählten Präsidenten Laurent Gbagbo in Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste) haben die USA seinem Nachfolger Alassane Ouattara Unterstützung zugesichert. "Wir freuen uns darauf, mit Präsident Ouattara zu arbeiten, während er seine Pläne für Aussöhnung, wirtschaftliche Entwicklung und Erholung umsetzt", sagte US-Außenministerin Hillary Clinton am Montag in Washington. Sie bezeichnete die Vorhaben des international anerkannten gewählten Präsidenten als "harte Arbeit".

Gbagbos Festnahme sende ein "starkes Signal an Diktatoren und Tyrannen in der gesamten Region und in aller Welt", sagte Clinton. "Sie dürfen den in freien und fairen Wahlen geäußerten Willen ihres Volkes nicht missachten; und es gibt Konsequenzen für alle, die sich an der Macht klammern", sagte sie. Die Bürger der Elfenbeinküste rief sie auf, sich in Ruhe an den Aufbau ihres Landes zu machen. Mit der Festnahme ging ein monatelanger blutiger Machtkampf in Elfenbeinküste zu Ende. (APA)

Share if you care.