Luc Bondy soll Pariser Theater Odeon übernehmen

11. April 2011, 16:56
3 Postings

Intendant der Wiener Festwochen soll Leitung im März 2012 antreten - Bei den Festwochen bis 2013 unter Vertrag

Paris - Der Schweizer Theater- und Opernregisseur Luc Bondy (62) wird ab März 2012 die Leitung des Pariser Odeon Theatre de l'Europe übernehmen. Der 62-jährige Intendant der Wiener Festwochen tritt damit die Nachfolge von Olivier Py an, wie französische Medien am Montag berichteten. Py, seit 2007 an der Spitze des Odeon, ist der erste Direktor in der Geschichte der Institution, dessen Mandat nicht verlängert wird. Bondys Vertrag bei den Festwochen läuft noch bis 2013.

Der Schweizer wurde für die in Frankreich übliche Amtszeit von fünf Jahren ernannt. Die Ernennung muss allerdings noch von Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy bestätigt werden. Bei den Festwochen sieht Geschäftsführer Wolfgang Wais gegenüber der APA keinen Grund zur Sorge: Es gebe einen aufrechten Vertrag, mit einer Beeinträchtigung sei jedenfalls für heuer und für das nächste Jahr nicht zu rechnen. Dass Bondy seinen Vertrag als Intendant über 2013 hinaus nicht verlängern wird, steht schon seit längerem fest. Ein Nachfolger ist allerdings noch nicht bestimmt. Die Festwochen haben den Posten am 30. März neu ausgeschrieben.

Bondy, am 17. Juli 1948 in Zürich geboren, zählt seit langem zu den beliebtesten Regisseuren des Wiener Theaterpublikums. Bei den Wiener Festwochen war der in Frankreich aufgewachsene Theatermann, der 1985 bis 1987 dem Leitungsteam der Berliner Schaubühne angehörte, in den 1980er und 90er Jahren immer wieder mit eigenen Inszenierungen (etwa Marivaux' "Triumph der Liebe" oder "Die Zeit und das Zimmer" von Botho Strauß) zu Gast. Bondy, der auch als Filmregisseur und Buchautor tätig ist, betreute auf allen großen Bühnen Europas sowohl Schauspiel- als auch Operninszenierungen, für seine Regie bei Arthur Schnitzlers "Das weite Land" 1984 wurde er mit dem Deutschen Kritikerpreis ausgezeichnet.

1997 wurde Bondy Schauspieldirektor der Wiener Festwochen. Von 1997 bis 2001 hatte er auch eine Gastprofessur für Regie am Wiener Reinhardt-Seminar inne, auf seine Initiative fand 1998 erstmals der Regiewettbewerb der Wiener Festwochen statt. Seit 1. Juli 2001 ist Bondy Intendant und alleiniger künstlerisch Verantwortlicher der Wiener Festwochen, wo er seither selbst mit zahlreichen Inszenierungen, darunter Schnitzlers "Anatol", Crimps "Auf dem Land" oder Händels "Hercules" als Regisseur vertreten war. (APA)

Share if you care.