Serbien räumt TA mehr Zeit zur Nachbesserung ein

12. April 2011, 15:04
posten

Heute ablaufende Bieterfrist wurde bis zum 3. Mai verlängert werden

Belgrad - Der Chef der Telekom Srbija, Branko Radujko, ist laut dem Sender B-92 am Montag zurückgetreten. Sein Amt wird laut dem Sender in der nächsten Zeit vom Chef des Verwaltungsausschusses der Telekom, Dragor Hiber, verrichtet werden. Radujko hatte zuvor angekündigt, dass er beim Verkauf des Unternehmens zurücktreten würde.

Die heute ablaufende Frist, die die serbische Regierung der Telekom Austria eingeräumt hat, um ihr Angebot für den zum Verkauf stehenden 51-prozentigen Anteil an der Telekom Srbija aufzustocken wurde bis zum 3. Mai verlängert. Laut dem serbischen Regierungschef und Finanzminister Mirko Cvetkovic ist bis Dienstag früh noch kein nachgebessertes Angebot eingetroffen.

Die Telekom Austria hat als einziger Bieter für die Telekom Srbija 950 Mio. Euro in die Schlacht geworfen. Die serbische Regierung will den Anteil aber nicht unter dem zuvor festgelegten Mindestpreis von 1,4 Mrd. Euro verkaufen. (APA)

Share if you care.