Eduard Buchner Preis an Renée Schroeder

11. April 2011, 15:26
3 Postings

Auszeichnung wird für Ausdauer und erfolgreiche Forschung vergeben

Wien - Der von der Deutschen Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) alle zwei Jahre verliehene Eduard Buchner Preis geht 2011 an die österreichische Biochemikerin Renée Schroeder für ihre Forschung zur Ribonukleinsäure. Die Auszeichnung wurde vergangene Woche bei einem Kongress in Mosbach (Baden-Württemberg) verliehen. Gewürdigt werden damit ForscherInnen, die wie der deutsche Chemie-Nobelpreisträger Eduard Buchner (1860-1917) "mit großer Ausdauer und erfolgreich an einem Thema gearbeitet haben, dessen Bedeutung sie früh erkannt haben".

Schroeder, die u.a. zur Wissenschaftlerin des Jahres gewählt wurde und den Wittgenstein-Preis erhielt, leitet das Department für Biochemie und Zellbiologie der Max F. Perutz Laboratories an der Uni Wien. 2009 wurde der aus Österreich stammende Medizin-Nobelpreisträger Eric Kandel mit dem Eduard Buchner Preis geehrt. (APA/red)

Share if you care.