Die Leiden des jungen Pröll

Seit vier Wochen ist der Vizekanzler abgängig, jetzt bricht Nervosität aus.

Ein bisschen fast ist es wie in der Sowjetunion unter Breschnew: Wenn ein Politiker nicht mindestens alle drei Wochen vom Balkon winkt, dann bricht Nervosität aus. So wie jetzt bei Josef Pröll. Ein knappes Monat haben sich alle mit den Erklärungen zufrieden gegeben, der Finanzminister müsse sich nur ordentlich auskurieren. Dann wurde aber klar, dass seine Erkrankung doch ernster und eine Rückkehr in die Spitzenämter gar nicht mehr völlig sicher ist. Und jetzt ist es schwer für die ÖVP, die Debatte wieder einzufangen. Das ist einmal zunächst ein Lehrstück in politischer Kommunikation und Krisenkommunikation. Aber natürlich stellt sich jetzt die Frage: Wo geht die ÖVP hin? Und wenn Josef Pröll doch zurückkommt - kann sich der nicht nur gesundheitlich angeschlagene Parteichef doch noch einmal neu erfinden?

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 69
1 2

Am besten ist der Misik, wenn man ihn ohne Ton anschaut.

Christian Ortner soll den Vorsitz übernehmen. Ansonsten wähl ich FPÖ, auch ok.

toller plan

sagt sehr viel über ihre intelligenz aus

Keine Sorge!

Man sehe sich nur einmal die menschlichen Kapazitäten an, die derzeit im ÖVP-Karpenteich herumgrundeln und auf einen Posten warten:

http://derstandard.at/plink/130... id20748170

Wirklich lauter herrliche Gfrieser, bei deren Anblick sich das Herz erwärmt, oder?

Pröll war einfach

von Anfang an überfordert, ich erinner mich noch an das Wahlkampfduell mit Haider 08, wo ihn Haider dermassen anrennen hat lassen. Pröll ist einfach ein Günstling des Bauernbundes der ganz nach oben getragen wurde und mit der Aufgabe bzw. seinen Aufgaben (VK, Parteiobmann, Finanzminister) komplett überfordert ist. Das sieht man an seinen Personalentscheidungen, das sieht man an seinen Versprechungen und großen Ankündigungen 09 und an seinem einzigem wirklichem politischem Projekt, der Transparenzdatenbank.

posten einsparen!!!

oder hat sich bei euch draußen irgendwas verändert?

Dieses sinnlose Gebrabbel hält ja kein Mensch aus. Bis 3:00 bin ich gekommen. Wenn bis dahin kein Inhalt kommt, ist auch für die weiteren vier Minuten keiner zu erwarten.
Den Misik kann man sich einmagarieren.

Ist Faymann aus Sympathie auch krank geworden, oder ist der nur auf einem mehrwöchigen Osterurlaub? Oder sagt ihm am Ende gar nicht die Kronen Zeitung sondern Pröll, was heute seine Meinung ist?

Weg ist er jedefalls.

der hat sich einen vorsprung gegönnt.

fürs ostereier suchen.

Faymann hat am Sonntag in NÖ...

...eine bedeutende Rede gehalten, aber in NÖ sind immer alle ORF-Kamerawägen für den Onkel Erwin im Einsatz.

Die Rede muss so bedeutend gewesen sein, dass auch alle schreibenden Journalisten lieber im Schanigarten gesessen sind, als dort hinzugehen....

der vize ist weg und niemand merkts

vermisst jemand den pröll? es scheint völlig wurst zu sein ob er da ist oder nicht. so gesehen, gut auskurieren un gut überlegen ob sich eine rückkehr überhaupt noch lohnt.

Es stellt sich auch die Frage wo ist Faymann?

hockt er am prölls krankenbett? diese windstille in den höchsten positionen deutet auf hohe unfähigkeit.

Soll Pröll zurückkommen?

Soll Pröll zurückkommen, nach allem was er an Tabubrüchen zugelassen hat, selbst verursacht, verschuldet hat.

Frau B.O. und Herr Krakow als Lehrbeispiel, wie Politiker sich verirren können, so sehr verirren können, so sehr vom Weg abkommen, dass sie keinen Ausweg mehr finden, dass sie sogar scheitern können.

Was halten Sie von der Geschichte des Propheten. "Der Prophet spricht: Österreich wankt"

http://community.zeit.de/user/b%C3... B6ser-wolf

Der link von Böser wolf 1 ist ungedingt lesenswert !

Ein zitat daraus :
....Denn wenn es um die Vorratsdatenspeicherung von Telefon- und Internetdaten geht, also einen höchstpersönlichen Bereich, da haben wir keine Skrupel Gründe dafür zu finden, warum denn die Datenspeicherung so unbedingt notwendig sei, nur wenn es ums Geld geht, das ist uns heilig, da ist es geradezu eine Unverfrorenheit, geradezu der Gipfel der wirtschaftlichen Unvernunft, wenn sich jemand anmaßt, völlige Transparenz einzufordern.

Fortsetzung folgt.

Fortsetzung :
Das ist das höchste schutzwürdige Gut in Österreich. Es ist so schutzwürdig, dass wir das Bankgeheimnis sogar in unsere Verfassung aufgenommen haben, der Konstitutionsurkunde unser demokratischen Ordnung. Wir haben zwar die UN-Kinderrechtscharta nicht voll umgesetzt, aber das Bankgeheimnis ist uns heilig.

Der link von Böser wolf 1 ist ungedingt lesenswert !

die jetzige führung ist kopflos,

sie wissen nicht wie sie mit der schwere der krankheit des seppl umgehen sollen, der war bei der strasser affäre sicher handlungsunfähig, aber man hat den seppl als tatkräftigen politiker dargestellt, die mitteilung des arztes war ein befreiungschlag für pröll, man wird nicht umhin kommen,zu aktzeptieren, dass pröll noch viel zeit brauchen wird, um wieder auf die beine zu kommen, und auch die EU wird von ihren vielen meetings abstriche machen, man braucht eine superkondition um dieses mE sinnlose herumhetzen durchzuhalten, die övp spitze muss damit fertig werden, dass pröll eine unterstützung braucht, oder ganz auscheiden muss, und man wird mehr als einen kopf brauchen um aus dieser misere, einen erfolgreichen start hinzulegen

"die jetzige führung ist"

das ist eine unrichtige behauptung. die jetzige führung ist nicht und war noch nie.

mir geht niemand ab.......

"Die beste Regierung ist die, die nicht regiert"

Henry David Thoreau

Kann gut sein

Siehe Belgien - die brauchen gar keine Regierung ...

leute, ich hab den schüssel noch nicht mal verdaut!!

zu pröll muß ich sagen: er ist nicht so ein k.tz..ocken wie tschüsserl

aber wenn pröll aus der politik ausscheidet, was gar nicht so unwahrscheinlich ist, dann kommt die

f e k t e r

nach.

dann, liebe poster, brauch ich einen guten seelenklempner!

Keine Sorge!

Die Nachfolge entscheidet Raiffeisen-Konrad. Und wenn es nach dem geht, ist es jemand aus NÖ, am besten vom Bauernbund und Jäger. Als Frau käme da höchstens Monika Lindner in Frage!

Den brauchst auch jetzt schon, wenn du politische Probleme eines Landes zu deinen persönlichen machst.

Posting 1 bis 25 von 69
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.