Schau ist mit menschlichem Stück nun komplett

10. April 2011, 19:26
15 Postings

95-Jähriger vermachte seinen Penis - Sammlung umfasst nun Penisse "aller in Island lebenden Säugetierarten"

Reykjavik- Eines der wohl skurrilsten Museen der Welt ist seit Freitag praktisch komplett. Mit dem am Freitag eingelangten, in Formalin eingelegten Penis eines im Jänner im 96. Lebensjahr verstorbenen Isländers verfüge das Museum nun über "Spezimen" sämtlicher in Island lebenden Säugetierarten, sagte Museumsdirektor Sigurdur Hjartarson am Freitag. Dies sei ein "Meilenstein" für sein Phallologisches Museum in der an der isländischen Nordküste gelegenen Gemeinde Husavik.

Penis per Testament vermacht

Der verstorbene Penis-Donator Pall Arason hatte sein mutmaßlich bestes Stück laut dem Sender RUV bereits vor 15 Jahren testamentarisch der Sammlung vermacht. Island-Touristen mit Hang zum Außergewöhnlichen müssen ihre Neugier vorerst aber noch zügeln. Das Museum öffnet wie gewöhnlich erst am 20. Mai für die Sommersaison seine Pforten. (APA)

Share if you care.