Johann Hatzl 1942-2011

10. April 2011, 17:19
30 Postings

Legendärer Politiker und EU-Gegner aus Simmering

Wien - Johann Hatzl war einer, der sich mithilfe der und für die Partei von ganz unten hinaufgearbeitet hatte. 1956 begann der damals 14-Jährige bei der Simmering-Graz-Pauker AG als Wagonschlosserlehrling. Sehr früh begann er auch, sich bei der Sozialistischen Jugend Simmering zu engagieren.

Mit seinem politischen Heimatbezirk blieb er dann stets aufs engste verbunden und marschierte noch als hoher Parteifunktionär im "11. Hieb" von Wohnungstür zu Wohnungstür - um Mitgliedsbeiträge zu kassieren.

32 Jahre lang war Hatzl Vorsitzender der SP Simmering - von 1975 bis 2007. Ohne die mächtige Wiener Bezirksorganisation im Hintergrund wäre Hatzls Karriere wohl auch anders verlaufen.

Im Jahr 1973 zog Hatzl in denWiener Gemeinderat ein, drei Jahre später wechselte er in den Nationalrat. Wieder drei Jahre später kehrte er nach Wien zurück, zunächst als Wohnbaustadtrat. Später übernahm er ein zentrales Ressort im Wiener Rathaus - und war für Verkehr und Energie, Bürgerdienst, Inneres, Personal und die Stadtwerke zuständig.

Als die Wiener SPÖ 1996 die Absolute verlor, musste Hatzl die Stadtregierung verlassen - wurde aber Klubobmann und galt in der Partei während der rot-schwarzen Koalition als verlässliches Bollwerk. Ab 2001 beendete Hatzl seine politische Laufbahn als Landtagspräsident, der er bis 2008 war.

Hatzl galt stets als "Sturschädel" und Vertreter der "Betonfraktion" - während er intern bei seinen Mitarbeitern einer der beliebtesten Vorgesetzten war. Und er scheute sich nie, gelegentlich auch gegen die Parteilinie anzurennen - etwa wenn er sich dezidiert gegen den geplanten EU-Beitritt aussprach. Hatzl, der seinen Simmeringer Zungenschlag nie verleugnete, nahm sich nie ein Blatt vor dem Mund - und bezeichnete 2002 den damaligen israelischen Regierungschef Ariel Sharon nach einem Gaza-Bombardement als "Staatsterroristen" .

Hohes Ansehen genoss Johann Hatzl in der Partei trotz alledem - und wurde 2009 mit der selten vergebenen Auszeichnung "Bürger von Wien" geehrt.

Johann Hatzl erlag in der Nacht zum Sonntag einem Krebsleiden. (Roman David-Freihsl, DER STANDARD; Printausgabe, 11.4.2011)

  • Hatzl hatte sich mit und für die SPÖ von ganz unten raufgearbeitet.
    foto: der standard/corn

    Hatzl hatte sich mit und für die SPÖ von ganz unten raufgearbeitet.

Share if you care.