Klöden triumphiert im Baskenland

9. April 2011, 18:52
3 Postings

Radioshack-Fahrer sichert sich im abschließenden Zeitfahren den Gesamtsieg bei der Baskenland-Rundfahrt

Zalla/Spanien - Der Deutsche Andreas Klöden hat am Samstag zum zweiten Mal nach seinem Erfolg im Jahr 2000 die Baskenland-Radrundfahrt gewonnen. Der 35-Jährige wurde am Samstag im abschließenden Zeitfahren in Zalla neun Sekunden hinter seinem Landsmann Tony Martin Zweiter und lag damit nach sechs Etappen 47 Sekunden vor seinem Radioshack-Teamkollegen Christopher Horner (USA) und dem zeitgleichen Niederländer Robert Gesink (Rabobank) voran.

Die beiden vor dem Einzelzeitfahren über 24 Kilometer noch gleichauf mit Klöden vorangelegenen Spanier Joaquin Rodriguez und Samuel Sanchez fielen in der Gesamtwertung noch aus den Top Fünf. Der seit Wochenmitte an Magenproblemen laborierende Tiroler Stefan Denifl belegte auf der Abschlussetappe Rang 126, in der Gesamtwertung wurde der Leopard-Trek-Profi 113. (APA)

Ergebnisse Baskenland-Rundfahrt vom Samstag: 6. Etappe, Einzelzeitfahren in Zalla (24 km): 1. Tony Martin (GER) HTC-Highroad 32:15 Minuten - 2. Andreas Klöden (GER) Radioshack + 0:09 Min. - 3. Marco Pinotti (ITA) HTC-Highroad 0:24 - 4. Jakob Fuglsang (DEN) Leopard-Trek 0:29 - 5. Andrew Talansky (USA) Garmin 0:42 - 6. Maxim Monfort (FRA) Leopard-Trek 0:48 - 7. Robert Gesink (NED) Rabobank 0:50. Weiter: 9. Christopher Horner (USA) Radioshack 0:55. Weiter: 126. Stefan Denifl (AUT) 5:46

Endstand Gesamtwertung: 1. Klöden 22:12:11 Stunden - 2. Christopher Horner (USA) Radioshack + 0:47 - 3. Gesink, gl. Zeit - 4. Benat Intxausti (ESP) Movistar 1:03 - 5. Xavier Tondo (ESP) Movistar, gl. Zeit - 6. Samuel Sanchez (ESP) Euskaltel 1:08. Weiter: 113. Denifl 1:00:27 ~

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andreas Klöden scheint sich bei den Basken wohl zu fühlen.

Share if you care.