Peres: Zwei-Staaten-Lösung nur bei Sicherheit für Israel

8. April 2011, 20:01
4 Postings

"Sie beschießen uns mit Raketen"

New York - Israel ist zu einer Zwei-Staaten-Lösung nur bereit, wenn die Vereinten Nationen für die Sicherheit des Landes garantieren können. "Ich habe dem Generalsekretär gesagt: Wenn er eine Zwei-Staaten-Lösung möchte, darf er nicht einfach nur den Palästinensern Land geben, er muss auch uns Sicherheit geben", sagte Israels Präsident Shimon Peres am Freitag in New York nach einem Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki-moon.

"Wir haben gesagt, dass wir für eine Zwei-Staaten-Lösung sind und die Mehrheit unseres Volkes auch. Wir sind für einen unabhängigen Palästinenserstaat, der Seite an Seite in Frieden mit uns lebt", sagte Peres. "Aber wenn wir Land geben, müssen wir Sicherheit haben. Wir können keine Gebiete im Westjordanland verlassen, wenn wir befürchten müssen, dass sich die Gaza-Geschichte da wiederholt und wir auch von dort mit Raketen beschossen werden."

"Millionen investiert"

Israel habe den Abzug aus dem Gazastreifen mit 75.000 Polizisten durchgesetzt und Millionen investiert. "Aber sie beschießen uns mit Raketen. Und wenn sie mit dem gegebenen Geld keine Schulen, sondern Raketen bauen und uns beschießen, werden wir uns wehren."

Israel möchte mit den Vereinten Nationen zusammenarbeiten. "Wenn die UN den Terrorismus stoppen können - sehr gern. Wenn die UN die Raketen unterbinden können - sehr gern. Aber stattdessen kommt der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad hierher und fordert die Zerstörung eines anderen Mitglieds, entgegen der Charta der UN und entgegen dem Geist der UN", sagte Peres. Sein Land habe nie die Zerstörung eines anderen Landes gefordert Er wisse allerdings, dass auch im Iran die Jugend aufbegehre und Frieden, Freiheit, Offenheit und Würde fordere. (APA)

Share if you care.