Haltet den Dieb!

8. April 2011, 18:56
6 Postings

Fast jede Partei hat ihren Barta - von Robert Schuster

Wer das gegenwärtige Geschehen in Tschechien verfolgt, muss sich an den Ausspruch erinnert fühlen, wonach es oft der Dieb ist, der "Haltet den Dieb!" ruft. Genau vor einem Jahr, im beginnenden Wahlkampf, wetterte die Partei "Öffentliche Angelegenheiten" (VV) lautstark gegen die weit verbreitete Korruption im Land und versprach, die "Dinosaurier" zu vertreiben - sprich: die Altpolitiker mit ihren undurchsichtigen Seilschaften, die oft nicht fähig oder willens sind, zwischen privat und öffentlich zu unterscheiden.

Die neue Partei hatte Erfolg und schaffte es gleich in die Regierung. Inzwischen stehen die "Öffentlichen Angelegenheiten" selbst als Synonym für eben jene Vetternwirtschaft wie auch für eine Selbstbedienungsmentalität, die ihresgleichen sucht. Gerade erst veröffentlichten Medien einen Geheimplan des VV-Gründers und mittlerweile zurückgetretenen Verkehrsministers Vit Barta, die Politik als Mittel zu sehen, um an lukrative öffentliche Aufträge zu kommen.

Natürlich wäre es einfach, die ganze Affäre auf die Person Bartas zu reduzieren, dessen Medienbild schon von Anbeginn seiner politischen Karriere fast diabolische Züge hat - wenn da nicht ein System dahinterstünde, von dem 20 Jahre nach Wiedereinführung der Demokratie alle tschechischen Parteien betroffen sind. Fast jede hat ihren Barta. Der Unterschied liegt nur im Maß der Skrupellosigkeit. (Robert Schuster /DER STANDARD, Printausgabe, 9.4.2011)

Share if you care.