Mehr TV-Tipps für Samstag

8. April 2011, 18:10
posten

Whale Rider | Die Rille | Dienstreise - Was für eine Nacht | Bürgeranwalt | vivo: Nicht ins Heim | Dokupedia: Das Comeback der Dinosaurier | Newton: Zehn Jahre Wikipedia | Oktofokus: Aufruf der Zeuginnen - Heute wie damals | Spiegel TV | Kika | Das dreckige Dutzend | Tod auf dem Nil | Metropolis

2.03

JUGENDDRAMA

Whale Rider (NZ/D 2002, Niki Caro) Maori-Häuptling Koro sucht einen Nachfolger, übergeht aber seine zwölfjährige Enkelin (Oscar-Nominierung für Keisha Castle-Hughes). Bildgewaltiger Trip in die Welt der neuseeländischen Ureinwohner. Bis 13.35, ARD

16.35

MUSIKMAGAZIN

Die Rille Conrad Heßler trifft heute im oberösterreichischen Wels auf Xavier Naidoo und seine Söhne Mannheims. Bis 17.05, ServusTV

17.10

SATIRE

Dienstreise - Was für eine Nacht (D 2003, Stephan Wagner) Tragische Milieustudie mit trockenem Witz und Christoph Waltz. Bis 18.40, Sixx

17.30

MAGAZIN

Bürgeranwalt Peter Resetarits präsentiert die Fälle: 1) Keine Rettung durch Flugrettung. 2) Naturschutz der Wirtschaft geopfert? Bis 18.20, ORF 2

17.30

SOZIALREPORTAGE

vivo: Nicht ins Heim Der zweite von drei Teilen zum Schwerpunkt Pflege. Pflegefachkräfte aus Osteuropa waren bisher illegal. Ab 1. Mai lockern sich für sie die Beschränkungen. Bis 18.00, 3sat

18.15

DOKUMENTATION

Dokupedia: Das Comeback der Dinosaurier Wie weit Forscher bei ihren Versuchen, Dinosaurier zu klonen, bereits gelangt sind und warum gerade Vögel für das Klonen der Urzeit-Giganten geeignet sind, zeigt die Österreich-Premiere der Doku. Bis 19.20, ATV

18.25

MAGAZIN

Newton: Zehn Jahre Wikipedia - Der lange Atem eines unbeabsichtigten Welterfolgs Markus Mooslechner geht dem Phänomen Wikipedia auf den Grund. Bis 18.55, ORF 1

20.00

ROMATAG

Oktofokus: Aufruf der Zeuginnen - Heute wie damals Anlässlich des Internationalen Romatags am 8. 4. zeigt Okto zwei Filme, die sich mit der Verfolgung der Roma in Österreich beschäftigen. Den Beginn macht das Videoporträt Lungo Drom - Langer Weg (A 2009) über die Künstlerin Ceija Stojka. Anschließend ist die Dokumentation Eine lästige Gesellschaft (A 2001) zu sehen, bei der die Filmemacherin nach den Spuren ihrer im Nationalsozialismus ermordeten Großmutter forscht. Bis 22.05, Okto

20.15

ZEITGESCHICHTE

Spiegel TV: Als die Welt den Atem anhielt Erinnerungen an "Momente, die alles veränderten". Zeugen und Gesprächspartner blicken zurück auf Ereignisse wie Tschernobyl, die Terroranschläge vom 11. September oder das Grubenunglück in Chile. Bis 0.10, Vox


22.00

EDIENSATIRE

Kika (E/F 1993, Pedro Almodóvar) Ihr scheintoter Liebhaber Ramón, dessen gruseliger Stiefvater und andere Quälgeister machen Visagistin Kiki das Leben schwer. Ein Glücksfall für die quotengeile Moderatorin Andrea (Victoria Abril). Die bizarre und knallbunte Farce macht die Vereinsamung in Städten zum Thema, um plötzlich zu einem monströsen Melodram um Eifersucht, Mord und Rache zu mutieren. Bis 23.50, EinsFestival

23.15

DETEKTIVKRIMI

Tod auf dem Nil (Death on the Nile, GB 1978, John Guillermin) Wer hat wohl die Millionenerbin Ridgeway aus dem Weg geräum? Angela Lansbury, Bette Davis und zahlreiche andere Schauspielstars stehen zur Auswahl. Eine harte Nuss für Meisterdetektiv Hercule Poirot (Peter Ustinov), aber immerhin ist die Kulisse wunderschön. Bis 1.30, ARD

23.45

KRIEGSACTION

Das dreckige Dutzend (The Dirty Dozen, USA 1967, Robert Aldrich) Charles Bronson, Telly Savalas, John Cassavetes und Donald Sutherland auf Himmelfahrtskommando. Mitreißender Actionklassiker. Bis 2.05, RBB

23.50

KULTURMAGAZIN

Metropolis Island wurde von der Finanzkrise gebeutelt wie kaum ein anderes Land. Die Reaktion der Bürger der Hauptstadt Reykjavík: Sie machten eine Gruppe aus Künstlern und Punkrockern zur stärksten Partei im Stadtrat und Komiker Jón Gnarr zum Bürgermeister. Ein Bericht über das erfolgreiche Krisenmanagement dieser Antipolitiker. Bis 0.35, Arte

Share if you care.