Bulls bleiben Nummer eins im Osten

8. April 2011, 12:57
11 Postings

Chicago nach Sieg gegen Boston wohl erstmals seit der Jordan-Ära topgesetzt in den Playoffs - mit Video

Chicago - Die Chicago Bulls haben am Donnerstag einen großen Schritt in Richtung Topsetzung im NBA-Play-off gemacht. Das Team aus Illinois entschied den Schlager der Eastern Conference gegen die Boston Celtics zu Hause klar 97:81 für sich. Mit vier Siegen Vorsprung auf den Rekordmeister sind die Bulls bei vier ausständigen Spielen in der regulären Saison erstmals seit der Ära von Superstar Michael Jordan (bis 1998) wohl nicht mehr vom Nummer-eins-Platz im Osten zu verdrängen. Matchwinner war einmal mehr Spielmacher Derrick Rose mit 30 Punkten und acht Assists. (APA)

NBA-Ergebnisse vom Donnerstag: Chicago Bulls - Boston Celtics 97:81, Utah Jazz - Portland Trail Blazers 87:98

  • Derek Rose schließt einen schier unmöglichen Lay-up gegen drei Verteidiger erfolgreich ab.
    foto: epa/tannen maury

    Derek Rose schließt einen schier unmöglichen Lay-up gegen drei Verteidiger erfolgreich ab.

Share if you care.