Neuer Akademie-Rektor: Dreiervorschlag des Senats ohne Sabine Kock

8. April 2011, 11:29
1 Posting

Senat setzt stattdessen Felicitas Thun-Hohenstein auf die Liste neben Eva Blimlinger und Martin Fritz

Wien - Nach dem Vorschlag der Findungskommission, hat nun auch der Senat der Akademie der bildenden Künste in Wien seinen Dreiervorschlag auf der Suche nach einem Nachfolger für Rektor Stephan Schmidt-Wulffen präsentiert: Entgegen der Variante der Findungskommission, die Sabine Kock, Geschäftsführerin der IG Freie Theaterarbeit, beinhaltete, hat der Senat die an der Akademie tätige Kunsthistorikerin Felicitas Thun-Hohenstein auf seinen Dreiervorschlag gewählt. Neben Thun-Hohenstein finden sich weiterhin die Historikerin Eva Blimlinger und der Kurator und einstige Leiter des Festivals der Regionen, Martin Fritz, auf der Liste, wie die Akademie in einer Aussendung bekanntgab.

Aus dem Vorschlag des Senats muss der Universitätsrat nun innerhalb von vier Wochen den neuen Rektor wählen. Gemäß dem Universitätsgesetz ist der Senat der Akademie bei seinem Dreiervorschlag nicht an den Dreiervorschlag der Findungskommission, die aus dem Vorsitzenden von Senat und Rat besteht, gebunden. (APA)

Share if you care.