"Jetzt kommt Bewegung rein. ÖBB"

8. April 2011, 14:47
113 Postings

In der Kampagne von Draftfcb Partners tauschen sich "Raunzer" und Bahnkritiker Christoph Fälbl und der begeisterten Bahnfahrer Ciro de Luca über die ÖBB aus - Mit Spot

Die neue Kampagne der ÖBB von Draftfcb Partners startet. "Wir haben uns im finalen Auswahlprozess für die Kampagne von Draftfcb entschieden, es ist die Kampagne zur richtigen Zeit, denn die ÖBB befindet sich in einem Veränderungsprozess, der Dialog braucht. Die ÖBB öffnet sich und die Werbemechanik der Kampagne spiegelt diese Öffnung in einem Dialog der auch Raum für Auseinandersetzung mit Kritik bietet. Die Kampagne muss in der Realität ankern.", so lautete die Begründung für die Agenturentscheidung. Der Pitch um den Etat der ÖBB sorgte von Anfang an für Wirbel, wie berichtet waren nicht weniger als 17 Agenturen zu einer ersten Präsentation eingeladen.

"Jetzt kommt Bewegung rein"

"Jetzt kommt Bewegung rein" ist die zentrale Botschaft, "wirksame Werbung ist ein gutes Gespräch mit dem Markt, mit den Kundinnen und Kunden der ÖBB". Im Mittelpunkt der neuen Kampagne stehen Christoph Fälbl und Ciro de Luca.

Der Eine ist der "Raunzer" und Bahnkritiker, der Andere der "Informierte" und begeisterte Bahnfahrer. Nach diesem Motto sollen sowohl positive Themen rund um das Bahnfahren transportiert und auch Platz für Kritik gelassen werden. Die Stimme zum Spot kommt von "ÖBB-Voice" Chris Lohner.

"Gutes, ehrliches Gespräch mit dem Markt"

"Obwohl die Kampagne unterhaltsam ist, kann und soll sie auch ernste Inhalte kommunizieren. Wir wollen ein gutes, ehrliches Gespräch mit dem Markt führen", sagt ÖBB-Kommunikationschefin Kristin Hanusch-Linser.

Die Kampagne startet am 8. April und dauert bis Mitte Mai. Geplant sind zwei Wellen zu je zwei Wochen mit einer Woche Pause dazwischen. Neben Printanzeigen in Tageszeitungen und Magazinen, Plakaten und Aufstellern an Bahnhöfen und Online-Werbung im Internet, werden zur Einführung der neuen Werbelinie ebenfalls TV-Spots und Hörfunkspots eingesetzt.

Begleitet wird die Kampagne in der Kronen Zeitung mit einer wöchentlich am Freitag erscheinenden Serie, in der Fragen an die ÖBB aufgegriffen und beantwortet werden. (red)

Credits
ÖBB | Kommunikation: Kristin Hanusch-Linser | Agentur: Draftfcb Partners | Konzept: Bernd Fliesser, Patrik Partl, Florian Schwab, Daniel Senitschnig und Nicolas Frey | Art Director: Nicolas Frey | Grafik: Doris Lehmann, Simon Hagleitner | Text: Armin Winkler, Florian Schwab, Patrik Partl | Beratung: Fred Reiss, Claudia Schwab, Johanna Cigler | Litho: Rotfilter | Foto: Gerhard Schmolke | Produktion: Close Up, Eat my Dear | Regie: Christopher Schier

  • Artikelbild
    foto: draftfcb
  • Artikelbild
    foto: draftfcb partners
Share if you care.