Arsenal im Titelkampf zum Siegen verdammt

8. April 2011, 13:37
6 Postings

Coach Wenger fordert besseren Auftritt als beim 0:0 gegen Blackburn - ManUnited will Sieben-Punkte-Vorsprung wahren - Gerrards Saison vorbei

Blackpool - Arsenal hat den Titelkampf in der englischen Fußball-Premier-League noch nicht abgeschrieben. Bei einem Spiel weniger fehlen den "Gunners" (59) sieben Zähler auf Tabellenführer Manchester United (66). Aus eigener Kraft könnten sie den Rückstand im Saisonfinish noch auf einen Punkt verkleinern, in drei Wochen kommt es im Emirates Stadium in der 35. Runde nämlich noch zum direkten Duell. Die Elf von Coach Arsene Wenger ist auf dem Weg zum ersten Titelgewinn seit dem Sieg im FA-Cup 2005 daher in den nächsten Spielen zum Siegen verdammt, die erste Hürde gilt es am Sonntag auswärts gegen den Tabellen-17. Blackpool zu nehmen.

Im ersten direkten Saisonduell hatten die Londoner gegen den Abstiegskandidaten einen 6:0-Kantersieg im eigenen Stadion gefeiert. Zuletzt kamen sie allerdings im Heimspiel gegen die Blackburn Rovers nur zu einem mageren torlosen Remis. "Wir waren mental nicht stark genug. Wir müssen insgesamt deutlich besser auftreten", sagte Wenger.

Leader United hat die Chance, den Verfolger mit einem Heimerfolg gegen Fulham am Samstag noch mehr unter Druck zu setzen. Die Mannschaft von Coach Alex Ferguson geht nach dem 1:0-Auswärtssieg im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Ligakonkurrent Chelsea auch mit viel Selbstvertrauen ins Spiel, muss allerdings ohne den zwei Partien gesperrten Stürmerstar Wayne Rooney auskommen.

Liverpool ohne Skipper

Der Tabellendritte Manchester City (56) tritt erst am Montag im Topspiel der Runde auswärts gegen Liverpool (45) an, Chelsea (55) empfängt am Samstag Wigan Athletic. Gegen den Tabellenletzten wäre aufgrund der Vergangenheit ein Schützenfest der Londoner zu erwarten, die jüngsten beiden Aufeinandertreffen endeten mit Kantersiegen (6:0 und 8:0). Die fünftplatzierten Tottenham Hotspurs (50) haben am Samstag Stoke City zu Gast. ÖFB-Teamspieler Paul Scharner gastiert mit West Bromwich Albion in Sunderland.

Der englische Fußball-Rekordmeister Liverpool FC muss bis Saisonende auf seinen Kapitän Steven Gerrard verzichten. Der 30-jährige Mittelfeldspieler wird wegen einer Leistenverletzung in dieser Spielzeit keine Partie mehr bestreiten. Das gab Liverpool-Trainer Kenny Dalglish am Freitag bekannt. Gerrard hatte sich Mitte März einer Leistenoperation unterzogen, erlitt vergangene Woche im Training aber einen Rückschlag. Die genaue Verletzung war vorerst nicht bekannt. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für Samir Nasri und seine Freunde gilt: Verlieren verboten.

Share if you care.