Außenhandel legte deutlich zu

8. April 2011, 10:30
posten

Wien - Österreichs Außenhandel hat sich im Jänner 2011 stark belebt. Der Wert der importierten Waren betrug 9,23 Mrd. Euro und war damit um 27,3 Prozent höher als im Jänner 2010. Die Ausfuhren legten um 26,3 Prozent auf 8,67 Mrd. zu. Damit habe sich der positive Trend des Vorjahres fortgesetzt, teilte die Statistik Austria am Freitag mit. Österreich hatte somit im heurigen Jänner im Außenhandel ein Defizit von 560 Mio. Euro.

Aus den EU-Mitgliedstaaten bezog Österreich im Jänner Waren im Wert von 6,37 Mrd. Euro, das entspricht einem Anstieg von 24,1 Prozent gegenüber demselben Vorjahresmonat. Der Wert der in diese Länder exportierten Waren betrug 6,05 Mrd. Euro, das ist um 20,2 Prozent mehr als im Jänner 2010. Die Handelsbilanz mit der Europäischen Union war mit 0,32 Mrd. Euro negativ.

Beim Außenhandel mit Drittstaaten gab es gegenüber Jänner 2010 einen Zuwachs bei den Importen um 35,0 Prozent auf 2,86 Mrd. Euro und bei den Exporten um 42,9 Prozent auf 2,62 Mrd. Euro, die Bilanz war mit 240 Mio. Euro negativ. (APA)

Share if you care.