55 Prozent Gewinnpotenzial

8. April 2011, 08:17
posten

100 Prozent Kapitalschutz bei drei Jahren Laufzeit - Von Thorsten Welgen

Die Auseinandersetzungen in Libyen und anderen arabischen Ländern halten den Preis für Rohöl auf hohem Niveau. Bankanalysten zufolge kann die OPEC zwar libysche Lieferausfälle in der für den Europäischen Wirtschaftraum relevanten Qualität Brent Crude Oil ausgleichen. Sollten sich die Unruhen in der Region jedoch ausweiten und insbesondere auf Bahrain übergreifen und dessen Lieferungen beeinträchtigen, so wird ein Ausgleich schwieriger. Dies könnte neben global verbesserten Konjunkturaussichten - für weiter steigende Preise sprechen.

Cap bei 155% und 100% Kapitalschutz zum Laufzeitende

Die Barclays Öl Protect Anleihe II (finaler Bewertungstag 15.10.14, ISIN: DE000BC0CMQ1) kann bis zum 15.4.11 gezeichnet werden. An diesem Tag erfolgt die Festlegung der Ausstattungsmerkmale auf Basis des offiziellen Abrechnungspreises für Brent Crude Oil an der Intercontinental Exchange. Maßgeblich ist der Futures-Kontrakt mit der kürzesten Restlaufzeit (hier: Mai 2011), da dieser in der Regel die größte Liquidität aufweist. Während der Laufzeit rollt die Emittentin monatlich in den jeweils nächsten Kontrakt, die Kosten hierfür sind bereits eingerechnet. Weiterhin ist die Anleihe währungsgesichert, so dass Schwankungen im EUR/USD keinen Einfluss auf den Preis haben. Investoren entrichten einen Ausgabeaufschlag von bis zu zwei Prozent, zusätzlich sind zwei Prozent Vertriebsprovision im Preis der Anleihe enthalten.

Die Partizipationsrate an einer positiven Entwicklung von Brent Crude Oil beträgt 100 Prozent. 15 Prozent Ölpreissteigerung resultieren somit in einem Rückzahlungsbetrag von 115 Prozent (100 Prozent+15 Prozent). Sollte der Preis zum Laufzeitende unterhalb des Startniveaus liegen, so greift der einhundertprozentige Kapitalschutz durch die Emittentin. Im Gegenzug nimmt man ein Cap, eine Gewinnobergrenze, in Kauf. Sie liegt bei 155 Prozent. Der Rückzahlungsbetrag für je 1.000 Euro Nominalwert beträgt auch im Fall eines Ölpreisanstieges von mehr als 55 Prozent maximal 1.550 Euro.

Investoren sollten wissen, dass der Preis des Zertifikates während der viereinhalbjährigen Laufzeit nicht nur vom Ölpreis, sondern vor allem vom Zinsniveau abhängig ist. Steigende Zinsen mindern tendenziell den Preis. Da der einhundertprozentige Kapitalschutz durch die Emittentin erst zum Laufzeitende besteht, müssten eventuelle temporäre Einbußen „ausgesessen" werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die Anleihe richtet sich an sicherheitsbewusste Investoren, die auf Kapitalschutz durch die Emittentin Wert legen und zugleich ihr Portfolio durch die Asset-Klasse Rohstoffe diversifizieren möchten und eine positive Markteinschätzung für Rohöl haben.

Share if you care.