Google schmeißt Grooveshark aus dem Android Market

22. April 2011, 12:05
posten

Apple reagierte auf Druck der Musikindustrie bereits vergangenen Oktober

Google entfernte die App des Internetradios Grooveshark aus dem Android Market aufgrund von Verstößen gegen die Richtlinien des Online-Marktplatzes. Grooveshark entgegnete der Maßnahme mit Unverständnis.

Reaktion

"Wir sind von Googles Maßnahme überrascht", reagierte Grooveshark. "Und wir wissen nicht, gegen welche Richtlinien wir verstoßen haben." Immerhin ist die Anwendung seit mehr als einem Jahr am Android Market erhältlich.

Die Musikkonzerne sehen Grooveshark als Piratensender, vor zwei Jahren verständigten sich das Internetradio und EMI im Rahmen eines Gerichtsprozesses zum Abschluss eines Lizenzvertrags. Vergangenen Jänner sah sich Grooveshark mit einer Klage von Universal Music konfrontiert. 

Nicht so unerwartet

Grooveshark ist ein Online-Streaming-Dienst für Musik bei welchem Nutzer eigenständig Musik hochladen und so austauschen bzw. bewerten. Das ist der Musikindustrie ein Dorn im Auge. So entfernte Apple Grooveshark bereits im August 2010 nachdem sich einige Konzerne beschwerten. (red)

Share if you care.