Kino-Fachverband vergab neun "Goldene Tickets"

7. April 2011, 13:20
posten

Warner Bros.-Verleih mit vier Publikumserfolgen voran - "Austria Tickets" für fünf heimische Produktionen

Wien - Neun Filme haben im Vorjahr in Österreich mehr als 300.000 Kino-Besucher erreicht. Dafür erhielten die Verleiher bei einer von Michael Ostrowski flott moderierten Feier am Donnerstagabend "Golden Tickets" der Arbeitsgemeinschaft Film und Kino (Fachverband der Film- und Musikindustrie, Fachverband der Lichtspieltheater) verliehen.

Prämiert wurden "Twilight Saga: Eclipse - Biss zum Abendrot" der Constantin-Film,  "Kindsköpfe" von Sony Pictures,  "Für immer Shrek" der Universal Pictures Austria,  "Alice im Wunderland" und "Rapunzel - Neu Verföhnt" der Walt Disney Studios sowie  "Sex an the City 2", "Harry Potter 7 - Die Heiligtümer des Todes (Teil 1)", "Inception" und "Kokowääh" der Warner Bros. Pictures.

Für österreichische Filme  gab es "Austria Tickets", wenn diese im Vorjahr mehr als 75.000 Besucher erreicht haben. Dies schafften "Der Atem des Himmels" (Bilgeri Film Produktion/Constantin-Film), "Am Anfang war das Licht" (Thim Film/Allegro Film), "Hexe Lilli: Die Reise nach Mandolan" (Walt Disney/ DOR-Film), "Echte Wiener 2 - Die Deppat'n & die Gspritzt'n" (Thim Film/Bonus Film), und "Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott" (Lunafilm/DOR-Film). (APA)

Share if you care.